Blumenpresse selber bauen » DIY-Anleitung für kreative Gärtner

Mathias Pfaff

Updated on:

blumenpresse selber bauen

Wusstest du, dass du mithilfe einer Blumenpresse deine Blumen und Blätter haltbar machen kannst? Diese Methode ist nicht nur praktisch, sondern bietet auch eine kreative Möglichkeit, die Schönheit der Natur festzuhalten. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine eigene Blumenpresse ganz einfach selber bauen kannst und dabei deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst. Egal ob du ein erfahrener Gärtner oder ein neugieriger Bastelfreund bist, diese DIY-Anleitung ist genau das Richtige für dich.

Die Blumenpresse ist ein effektives Werkzeug, um Blüten und Blätter zu pressen und ihre Schönheit für lange Zeit zu bewahren. Statt die Pflanzen zwischen Bücherseiten zu verstecken, kannst du sie mit einer selbstgebauten Blumenpresse in kunstvollen Kreationen verwenden. Mit ein paar einfachen Schritten und einigen Materialien kannst du deine eigene Blumenpresse herstellen und deine Kreativität entfalten. Lass dich von dieser DIY-Anleitung inspirieren und tauche ein in die faszinierende Welt des Blumenpressens.

Bist du bereit, deine eigene Blumenpresse zu bauen? Dann lies weiter und entdecke alles, was du wissen musst, um dieses nützliche Werkzeug herzustellen und schöne Kunstwerke zu kreieren.

Welche Blumen eignen sich zum Pressen?

Nicht alle Blumen eignen sich gleich gut zum Pressen. Besonders „dicke“, fleischige oder kugelförmige Blumen wie z.B. Rosen lassen sich schwierig pressen, da sie meist zu viel Feuchtigkeit enthalten und schnell anfangen zu faulen. „Dünne“, flache Blumen hingegen sind entsprechend einfacher. Ob groß oder klein ist da egal, auf die Dicke kommt’s an. Gut geeignet sind beispielsweise Margeriten, Schleierkraut, Jasmin, Veilchen oder Geranien. Damit du trotzdem nicht auf die schönen roten Rosen aus dem Garten verzichten musst, ist es sinnvoll, sie nicht als Ganzes zu pressen, sondern einzelne Blütenblätter zu verwenden.

Um die besten Ergebnisse beim Pressen von Blumen zu erzielen, ist es wichtig, Blüten auszuwählen, die dünn und flach sind. Diese Blumen enthalten weniger Feuchtigkeit und behalten ihre Form während des Pressvorgangs besser bei. Margeriten, Schleierkraut, Jasmin, Veilchen und Geranien sind Beispiele für Blumen, die sich gut zum Pressen eignen. Wenn du jedoch nicht auf bestimmte Blumenarten verzichten möchtest, wie zum Beispiel Rosen, kannst du einzelne Blütenblätter verwenden, um die Feuchtigkeitsmenge zu reduzieren und ein optimales Pressergebnis zu erzielen.

Hier ist eine Liste von Blumen, die sich zum Pressen eignen:

  • Margeriten
  • Schleierkraut
  • Jasmin
  • Veilchen
  • Geranien
  • Gänseblümchen
  • Löwenzahn
  • Malven

Beim Sammeln der Blumen achte darauf, dass sie frisch und unbeschädigt sind. Vermeide es, Blumen auszuwählen, die bereits welken oder Verfärbungen aufweisen. Wähle Blumen in voller Blüte oder kurz davor aus, um ihre natürliche Schönheit im gepressten Zustand zu bewahren.

Blumenpressen – wie geht das eigentlich?

Blumenpressen ist gar nicht schwer und auch mit Kindern eine tolle Methode, um sich mit der Flora und Fauna zu beschäftigen und Pflanzen kennen zu lernen. Beim Pressen wird den Blumen die Flüssigkeit entzogen, damit behalten sie ihre Farbe und bleiben lange schön. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung ist einfach:

  1. Blumen pflücken: Wähle schöne Blüten und Blätter aus, die du pressen möchtest. Achte darauf, dass sie in einem guten Zustand und nicht zu feucht sind.
  2. Blumen trocknen lassen: Lege die gepflückten Blumen an einem trockenen Ort aus und lasse sie einige Tage lang vollständig trocknen. Dies hilft, überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen und Schimmelbildung zu verhindern.
  3. Blumen flachlegen: Nimm die getrockneten Blumen und lege sie zwischen Lagen von saugfähigem Papier. Du kannst auch Pergamentpapier oder Löschpapier verwenden. Achte darauf, dass die Blumen nicht überlappen und flach liegen.
  4. Blumen pressen: Verwende eine Blumenpresse, um die gepflückten Blumen und das Papier zwischen zwei Holzplatten fest zu pressen. Die pressenden Holzplatten sollten gleichmäßig auf die Blumen drücken. Du kannst auch Bücher oder schwere Gegenstände verwenden, um Druck auf die Blumen auszuüben.

Es gibt verschiedene Methoden, um Blumen zu pressen. Neben der Verwendung einer Blumenpresse kannst du auch ein Buch oder sogar die Mikrowelle verwenden. Die Wahl der Methode hängt von deinen Vorlieben und den verfügbaren Materialien ab. Blumenpressen mit Holz ist eine beliebte Option, da es eine stabile und langlebige Lösung bietet.

Methode Vorteile Nachteile
Blumenpresse aus Holz – Stabile Konstruktion
– Gleichmäßiger Druck
– Langlebigkeit
– Benötigt etwas handwerkliches Geschick
– Kann etwas Platz beanspruchen
Buch pressen – Einfach und kostengünstig
– Keine speziellen Materialien erforderlich
– Unregelmäßiger Druck
– Blumen können in den Seiten des Buches stecken bleiben
Pressen mit Mikrowelle – Schnellere Ergebnisse
– Gleichmäßige Trocknung
– Benötigt zusätzliche Materialien wie Keramikfliesen
– Kann schwieriger zu kontrollieren sein

Unabhängig von der gewählten Methode ist das Blumenpressen eine großartige Möglichkeit, die Schönheit der Natur festzuhalten und schöne Kunstwerke oder Erinnerungsstücke zu schaffen. Egal ob du eine Blumenpresse selber baust oder eine bereits hergestellte holst, mit ein wenig Übung und Kreativität kannst du beeindruckende Ergebnisse erzielen.

Siehe auch:  Tomatendach selber bauen » Tipps und Anleitung

Blumen pressen mit der Blumenpresse

Die Blumenpresse ist eine praktische Vorrichtung, die speziell für das Pressen von Blumen entwickelt wurde. Sie besteht aus zwei Holzscheiben, die mit Schrauben an den vier Ecken zusammengehalten und zusammengepresst werden können. Diese einfache Konstruktion ermöglicht es, die Blumen effektiv zu pressen und ihre natürliche Schönheit lange zu erhalten.

Um Blumen mit der Blumenpresse zu pressen, legt man die Blumen zwischen zwei Lagen Papier oder Pappe. Diese saugfähigen Materialien nehmen die Feuchtigkeit auf und sorgen dafür, dass die Blumen während des Pressvorgangs ihre Farbe und Form behalten. Es ist wichtig, dass die Blumen gleichmäßig und flach zwischen dem Papier oder der Pappe platziert werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Nachdem die Blumen in der Blumenpresse positioniert wurden, werden die Holzscheiben miteinander verschraubt. Durch das Anziehen der Schrauben werden die Blumen zwischen den Schichten Papier oder Pappe fest zusammengepresst. Auf diese Weise wird die Feuchtigkeit aus den Blumen entfernt und sie trocknen gleichmäßig und schonend.

Nach einigen Wochen, je nach Art und Dicke der Blumen, sind die gepressten Blumen fertig. Sie können dann vorsichtig aus der Blumenpresse genommen und für verschiedene Zwecke verwendet werden.

Die Blumenpresse ist ein praktisches Werkzeug für Gartenliebhaber, Künstler und Bastler. Sie ermöglicht es, Blumen auf einfache und effektive Weise zu pressen und ihre natürliche Schönheit zu bewahren. Wenn Sie eine Blumenpresse kaufen möchten, gibt es verschiedene Modelle und Varianten zur Auswahl. Achten Sie darauf, eine hochwertige Blumenpresse zu kaufen, die robust und langlebig ist.

Mit der richtigen Anleitung und etwas Übung können Sie Ihre eigenen gepressten Blumen mit der Blumenpresse herstellen und vielseitig einsetzen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie individuelle Kunstwerke, Dekorationen oder Geschenke mit den gepressten Blumen. Die Möglichkeiten sind endlos!

Blumenpresse kaufen

Blumen pressen mit einem Buch

Wenn keine Blumenpresse zur Verfügung steht, kann man auch ein dickes Buch verwenden. Dabei ist es wichtig, die Blumen zwischen zwei Lagen Papier und Pappe zu legen, um zu verhindern, dass die Feuchtigkeit in die Seiten des Buches gelangt. Das Buch wird dann vorsichtig zugeklappt und gegebenenfalls mit einem Gewicht beschwert. Um Schäden am Buch zu vermeiden, sollte regelmäßig das Papier gewechselt werden, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.

Durch den Druck des Buches werden die Blumen gepresst und getrocknet. Nach ein paar Wochen sind die Blumen fertig gepresst und können weiterverwendet werden.

Ein Beispiel für den Ablauf des Blumenpressens mit einem Buch:

  1. Wählen Sie die Blumen aus, die Sie pressen möchten.
  2. Legen Sie die Blumen zwischen zwei Lagen saugfähiges Papier und Pappe.
  3. Schließen Sie das Buch vorsichtig, um die Blumen zu pressen.
  4. Optional: Platzieren Sie ein Gewicht auf dem Buch, um den Druck zu erhöhen.
  5. Wechseln Sie regelmäßig das Papier, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.
  6. Nach einigen Wochen sind die Blumen fertig gepresst.

Das Pressen von Blumen mit einem Buch ist eine einfache und kostengünstige Methode, um schöne Erinnerungsstücke zu schaffen. Es eignet sich besonders für kleinere Blumen oder einzelne Blütenblätter.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen des Blumenpressens mit einem Buch:

Vorteile Nachteile
– Günstig und kostengünstig – Gefahr von Feuchtigkeitsschäden am Buch
– Einfache Methode ohne spezielle Ausrüstung – Begrenzter Platz für größere Blumen
– Geeignet für kleinere Blumen oder einzelne Blütenblätter – Längere Trocknungszeit im Vergleich zu speziellen Blumenpressen

Alternativ zur Blumenpresse kann das Buch als praktische Alternative für das Pressen von Blumen dienen. Es ist wichtig, vorsichtig vorzugehen und regelmäßig das Papier zu wechseln, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Blumenpresse basteln

Blumenpressen in der Mikrowelle

Eine schnelle Variante ist das Pressen von Blumen in der Mikrowelle. Dafür werden Papier und Pappe verwendet, zusätzlich werden zwei Keramikfliesen benötigt. Die Blume wird zwischen das Papier gelegt, dann kommen eine Lage Pappe und eine Fliese von oben und unten. Das Ganze wird mit Gummibändern fixiert und in die Mikrowelle gestellt. Innerhalb von kurzer Zeit sind die Blumen gepresst.

Besonders für alle, die es eilig haben und nicht warten möchten, bis die Blumen auf natürliche Weise getrocknet sind, ist die Mikrowellenmethode eine praktische Option. Sie ermöglicht das schnelle Pressen von Blumen und ist leicht durchzuführen.

Bevor du die Blumen in die Mikrowelle gibst, stelle sicher, dass sie vollständig trocken sind. Feuchtigkeit kann dazu führen, dass die Mikrowelle beschädigt wird oder die Blumen verfaulen.

Um die Blumen in der Mikrowelle zu pressen, folge dieser einfachen Anleitung:

  1. Lege ein Stück Papier auf einen Teller oder eine Tasse in der Mikrowelle.
  2. Lege die Blumen auf das Papier und sorge dafür, dass sie nicht überlappen.
  3. Lege ein weiteres Stück Papier über die Blumen.
  4. Lege eine Lage Pappe auf das Papier.
  5. Lege eine Keramikfliese auf die Pappe.
  6. Lege eine weitere Lage Pappe auf die Fliese.
  7. Lege die zweite Keramikfliese auf die Pappe.
  8. Binde alles mit Gummibändern zusammen, um den Druck aufrechtzuerhalten.
  9. Stelle den Teller oder die Tasse mit den gepressten Blumen in die Mikrowelle.
  10. Wähle eine niedrige Leistungsstufe und eine kurze Zeit (z. B. 30 Sekunden).
  11. Öffne die Mikrowelle vorsichtig, um nachzusehen, ob die Blumen ausreichend gepresst sind.
  12. Wenn die Blumen noch nicht vollständig gepresst sind, erhöhe die Zeit in kleinen Schritten und überprüfe regelmäßig den Fortschritt.
  13. Entferne die gepressten Blumen aus der Mikrowelle und lasse sie vollständig abkühlen, bevor du sie weiterverwendest.
Siehe auch:  Pflanzenregal selber bauen » Tipps und Anleitungen

Mit dieser Methode kannst du kleine bis mittelgroße Blumen schnell pressen und die Ergebnisse sind oft überraschend gut. Stelle sicher, dass du die Mikrowelle nicht zu lange laufen lässt, um mögliche Schäden an der Pappe oder den Blumen zu vermeiden.

Blumenpressen in der Mikrowelle

Vorteile und Nachteile der Mikrowellenmethode

Vorteile Nachteile
– Schnelles Pressen von Blumen – Hitzeeinwirkung kann die Farbe der Blumen leicht verändern
– Keine langen Trocknungszeiten erforderlich – Blumen können verbrennen, wenn sie zu lange in der Mikrowelle sind
– Einfache und bequeme Methode – Mögliche Beschädigung der Mikrowelle durch Feuchtigkeit oder Blumenreste

Wichtige Tipps für das Pressen von Blumen in der Mikrowelle

  • Verwende nur hitzebeständige Materialien wie Papier, Pappe und Keramikfliesen.
  • Stelle sicher, dass die Blumen vollständig trocken sind, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Überwache den Pressvorgang regelmäßig, um sicherzustellen, dass die Blumen nicht verbrennen.
  • Verwende die Mikrowelle nur für das Pressen von Blumen und nicht für andere Zwecke.

Was tun mit gepressten Blumen?

Gepresste Blumen sind vielseitig einsetzbar und bieten zahlreiche Möglichkeiten für kreative Projekte. Ob als Dekoration, Material für DIY-Projekte oder als Teil eines Herbariums – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier sind einige kreative Ideen, wie Sie gepresste Blumen nutzen können:

  • Verwendung als Dekoration: Gepresste Blumen können wunderschön in Bilderrahmen präsentiert werden. Arrangieren Sie die Blumenblätter zu einem kunstvollen Muster und hängen Sie sie an die Wand oder stellen Sie sie auf einen Tisch.
  • DIY-Projekte: Nutzen Sie gepresste Blumen als Material für verschiedene DIY-Projekte. Gestalten Sie beispielsweise personalisierte Grußkarten, schmücken Sie Scrapbooking-Seiten oder kreieren Sie handgemachte Schmuckstücke.
  • Anlegen eines Herbariums: Gepresste Blumen eignen sich perfekt für die Erstellung eines Herbariums. Sammeln Sie verschiedene Pflanzen und pressen Sie sie zwischen Papier. Beschriften Sie die Blumen mit ihrem botanischen Namen und erstellen Sie eine wunderschöne Sammlung.

Egal, wofür Sie sich entscheiden, gepresste Blumen sind eine wunderbare Möglichkeit, die Schönheit der Natur einzufangen und kreative Akzente zu setzen.

Anleitung Blumenpresse bauen

Wenn Sie eine Blumenpresse selber bauen möchten, benötigen Sie einige Materialien, die Ihnen dabei helfen, eine funktionale und kreative Blumenpresse herzustellen. Folgendes wird benötigt:

  • Spanholzplatten
  • Geodreieck
  • Holzbohrer
  • Schleifpapier
  • Schrauben
  • Flügelmuttern
  • Gewebeband
  • Wellpappe
  • Cutter
  • Saugstarkes Papier

Um mit dem Bau der Blumenpresse zu beginnen, markieren und bohren Sie zunächst die Bohrlöcher in den Spanholzplatten. An den vier Ecken werden die Schrauben durchgesteckt und mit Hilfe von Gewebeband fixiert, um die Platten miteinander zu verbinden.

Die Wellpappe wird zugeschnitten und zwischen den Holzplatten platziert. Dabei sorgt die Wellpappe dafür, dass die Feuchtigkeit absorbiert und die Blüten schonend gepresst werden. Zusätzlich können Sie das saugstarke Papier verwenden, um die Blumen zwischen den einzelnen Lagen Pappe zu platzieren.

Die Blumenpresse ist nun bereit für den Einsatz! Sie können die Blumen darin pressen und die Presse mithilfe der Flügelmutter festziehen, um den gewünschten Druck zu erzeugen.

Für zusätzliche kreative Gestaltungsmöglichkeiten können Sie die Blumenpresse nach Belieben bemalen. Verwenden Sie dazu Bleistift, Filzstift oder Stempel, um der Blumenpresse eine persönliche Note zu verleihen.

Mit dieser einfachen Anleitung können Sie Ihre eigene Blumenpresse bauen und Ihre Lieblingsblumen auf stilvolle Weise konservieren. Viel Spaß beim Basteln!

Weiterführende Ideen für gepresste Blumen

Neben der Verwendung von gepressten Blumen als Dekoration oder für DIY-Projekte gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, wie du sie kreativ nutzen kannst. Hier sind einige Ideen, um dich inspirieren zu lassen:

Gepresste Blumen in Bilderrahmen präsentieren

Eine schöne Möglichkeit, deine gepressten Blumen zur Schau zu stellen, ist sie in Bilderrahmen zu arrangieren. Lege sie auf eine Pappe oder ein Stück Karton und rahme sie ein. Wähle einen hübschen Rahmen, der gut zu den Farben und Formen der Blumen passt. Hänge sie an die Wand oder stelle sie auf einen Tisch, um einen Hauch von Natur in dein Zuhause zu bringen.

Lesezeichen aus gepressten Blumen basteln

Für Bücherliebhaber sind gepresste Blumen als Lesezeichen eine wunderbare Idee. Lege die gepressten Blumen zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie oder ein Laminierblatt und lasse sie verschweißen. Schneide sie dann in die gewünschte Form, zum Beispiel als rechteckiges Lesezeichen oder in Blütenform. Verziere sie mit Bändern oder Perlen, um einen persönlichen Touch zu verleihen.

Siehe auch:  Hasenkäfig selber bauen » Tipps und Anleitungen für ein artgerechtes Zuhause

Grußkarten gestalten

Bringe etwas Natürlichkeit in deine Grußkarten, indem du gepresste Blumen als Dekoration verwendest. Klebe sie auf die Vorderseite der Karte oder gestalte ein Muster oder Bild mit den Blumenblättern und -stängeln. Schreibe einen lieben Gruß hinein und verschenke eine ganz persönliche Karte, die sicherlich Freude bereiten wird.

Schmuck aus gepressten Blumen herstellen

Verwandle deine gepressten Blumen in einzigartigen Schmuck. Du kannst sie in Harz gießen, um Anhänger oder Ohrringe zu kreieren. Oder klebe sie auf Metallanhänger oder -ringe, um einen natürlichen Look zu erzeugen. Versiegle den Schmuckstücke mit transparentem Lack, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen und dauerhaft haltbar zu machen.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn es um die Verwendung von gepressten Blumen geht. Probiere verschiedene Ideen aus und finde heraus, was dir am besten gefällt. Unabhängig davon, ob du sie für deine eigene Dekoration oder als Geschenke für Freunde und Familie verwendest, gepresste Blumen sind ein wunderbares und DIY-Projekt, das dir unvergessliche Erinnerungsstücke schafft.

Fazit

Das Selberbauen einer Blumenpresse ist eine einfache Methode, um Blumen haltbar zu machen und wunderschöne Erinnerungsstücke zu schaffen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Verwendung einer Blumenpresse, eines Buches oder sogar der Mikrowelle. Gepresste Blumen können vielseitig genutzt werden und bieten zahlreiche kreative Projektmöglichkeiten. Egal für welche Methode man sich entscheidet, das Pressen von Blumen ist eine lohnenswerte Tätigkeit für Gartenliebhaber und Bastelfreunde.

FAQ

Welche Materialien benötige ich, um eine Blumenpresse selber zu bauen?

Für eine DIY-Blumenpresse benötigen Sie Spanholzplatten, ein Geodreieck, einen Holzbohrer, Schleifpapier, Schrauben, Flügelmuttern, Gewebeband, Wellpappe, einen Cutter und saugstarkes Papier.

Welche Blumen eignen sich am besten zum Pressen?

Besonders dünne und flache Blumen wie Margeriten, Schleierkraut, Jasmin, Veilchen oder Geranien eignen sich gut zum Pressen.

Wie funktioniert das Pressen von Blumen mit einer Blumenpresse?

Bei der Verwendung einer Blumenpresse werden die Blumen zwischen zwei Lagen Papier oder Pappe platziert und von den miteinander verschraubten Holzplatten gepresst.

Wie kann ich Blumen mit einem Buch pressen?

Legen Sie die Blumen zwischen zwei Lagen Papier und Pappe und platzieren Sie sie in einem dickes Buch. Das Buch wird dann zugeklappt und gegebenenfalls beschwert.

Kann ich Blumen auch in der Mikrowelle pressen?

Ja, indem Sie die Blumen zwischen Papier und Pappe legen und sie mit Hilfe von Keramikfliesen fixieren, können Sie Blumen auch in der Mikrowelle pressen.

Wie kann ich gepresste Blumen verwenden?

Gepresste Blumen können zur Dekoration, für DIY-Projekte oder zum Anlegen eines Herbariums verwendet werden.

Gibt es weitere Ideen für die Verwendung von gepressten Blumen?

Ja, Sie können gepresste Blumen in Bilderrahmen präsentieren, zu Lesezeichen verarbeiten, Grußkarten gestalten oder Schmuck damit anfertigen.

Wie baue ich eine Blumenpresse selber?

Eine Blumenpresse können Sie mit Spanholzplatten, Schrauben und Pappe selbst bauen. Eine detaillierte Anleitung finden Sie oben.

Was ist das Fazit zum Thema Blumenpresse selber bauen?

Das Selberbauen einer Blumenpresse ist eine einfache Möglichkeit, Blumen haltbar zu machen und schöne Erinnerungsstücke zu schaffen. Es gibt verschiedene Methoden, wie die Verwendung einer Blumenpresse, eines Buches oder der Mikrowelle.
Mathias Pfaff
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner