Insektenhotel selber bauen » Tipps und Anleitungen

Mathias Pfaff

Updated on:

insektenhotel selber bauen

Wussten Sie, dass allein in Deutschland mehr als 560 Wildbienenarten vorkommen? Diese kleinen Bestäuber spielen eine entscheidende Rolle in unserem Ökosystem und sind auch in unseren Gärten unverzichtbar. Ein Insektenhotel bietet Wildbienen und anderen Insekten einen geeigneten Nist- und Überwinterungsplatz und kann dazu beitragen, ihre Populationen zu schützen und zu fördern.

In diesem Artikel finden Sie Anleitungen und Tipps, um Ihr eigenes Insektenhotel zu bauen. Wir werden verschiedene Materialien und Bauarten vorstellen, die Sie ausprobieren können. Mit den richtigen Maßen und Füllmaterialien schaffen Sie eine optimale Umgebung für die Insekten in Ihrem Garten. Erfahren Sie mehr und entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, ein Insektenhotel selber zu bauen.

Warum ein Insektenhotel im eigenen Garten bauen?

Ein Insektenhotel im eigenen Garten bietet zahlreiche Vorteile für sowohl die Insekten als auch den Gartenbesitzer. Durch die Ansiedlung von Nützlingen wie Florfliegen und Wildbienen im Insektenhotel wird der Garten vor schädlichen Insekten wie Blattläusen geschützt, was zu einem natürlichen Schädlingsbefall führt und den Einsatz von chemischen Pestiziden unnötig macht. Diese nützlichen Insekten fungieren als natürliche Schädlingsbekämpfer und helfen dabei, das ökologische Gleichgewicht im Garten aufrechtzuerhalten.

Darüber hinaus spielen bestäubende Insekten wie Wildbienen und Hummeln eine wichtige Rolle bei der Bestäubung von Blütenpflanzen. Dies ist essentiell für eine gute Ernte und trägt zur Erhaltung der biologischen Vielfalt im Garten und der natürlichen Umgebung bei. Ein Insektenhotel fördert die Ansiedlung dieser Bestäuber und stellt sicher, dass ausreichend Nahrungsquellen für sie vorhanden sind.

Ein weiterer Vorteil des Baus eines Insektenhotels im eigenen Garten besteht darin, dass es eine wunderbare Möglichkeit bietet, die Natur hautnah zu erleben. Sie können die verschiedenen Insektenarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und mehr über ihr Verhalten, ihre Lebensweise und ihre Bedürfnisse erfahren. Dies schafft nicht nur eine Verbindung zur Natur, sondern auch eine einzigartige Gelegenheit, die ökologischen Prozesse im eigenen Garten zu verstehen und zu schätzen.

Ein Insektenhotel im eigenen Garten ist daher nicht nur ein Zuhause für nützliche Insekten, sondern auch eine Bereicherung für den Gartenbesitzer. Es fördert die ökologische Nachhaltigkeit, verbessert die Ernteerträge und bietet eine wunderbare Möglichkeit, die Natur zu beobachten und zu genießen.

Die Vorteile eines Insektenhotels im eigenen Garten im Überblick:

  • Unterstützt die natürliche Schädlingsbekämpfung
  • Fördert die Bestäubung von Blütenpflanzen
  • Verbessert die ökologische Vielfalt im Garten
  • Bietet eine Möglichkeit, die Natur näher kennenzulernen und zu beobachten

Materialien für ein Insektenhotel

Beim Bau eines Insektenhotels stehen Ihnen verschiedene Materialien zur Verfügung, wie zum Beispiel Holz, Ton, Bambus und Ziegelsteine.

Holz ist eines der am häufigsten verwendeten Materialien, da es leicht verfügbar ist und sich gut bearbeiten lässt. Es bietet eine stabile Struktur für das Insektenhotel.

Ton ist eine interessante Alternative, da er natürlichen Schutz vor Schädlingen bietet und das Insektenhotel langlebig macht.

Bambus eignet sich besonders für Wildbienen, da diese gerne in hohlen Stängeln nisten. Es bietet ihnen ein sicheres und geeignetes Zuhause.

Ziegelsteine können verwendet werden, um verschiedene Kammern und Nistmöglichkeiten zu schaffen. Sie sind robust und bieten den Insekten Platz zum Verstecken und Brüten.

Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Die Wahl hängt von Ihren Vorlieben und den verfügbaren Ressourcen ab.

Vor- und Nachteile der Materialien für ein Insektenhotel

Material Vorteile Nachteile
Holz – Leicht verfügbar
– Einfach zu bearbeiten
– Stabile Struktur
– Kann verrotten oder verformen, wenn nicht richtig behandelt
– Anfällig für Schädlinge
Ton – Natürlicher Schutz vor Schädlingen
– Langlebig
– Schwere Materialien
– Begrenzte Gestaltungsmöglichkeiten
Bambus – Geeignet für Wildbienen
– Sicherer Nistplatz
– Begrenzte Größen und Formen
– Muss regelmäßig überprüft werden
Ziegelsteine – Robust und langlebig
– Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
– Schwere Materialien
– Benötigt zusätzliche Struktur für den Bau

Wählen Sie das Material für Ihr Insektenhotel entsprechend der gewünschten Funktionalität und Ästhetik aus, und bereichern Sie Ihren Garten mit einem sicheren und naturnahen Lebensraum für Insekten.

Bauanleitung für ein Insektenhotel aus Holz

Wenn Sie ein Insektenhotel aus Holz bauen möchten, können Sie folgende Schritte befolgen:

  1. Entscheiden Sie sich für die Größe und Form des Insektenhotels: Überlegen Sie, wie viele Insekten Sie anziehen möchten und wie viel Platz Sie in Ihrem Garten haben. Sie können beispielsweise ein kleines Insektenhotel für Wildbienen bauen oder ein größeres für verschiedene Insektenarten.
  2. Besorgen Sie sich gehobelte Fichtenholzbretter in geeigneten Maßen: Wählen Sie Holzbretter, die robuster und widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit sind. Berücksichtigen Sie auch die Abmessungen, um sicherzustellen, dass das Insektenhotel stabil ist.
  3. Schneiden Sie die Bretter entsprechend zu und bohren Sie Löcher für die Kammern: Messen Sie die gewünschten Maße für das Insektenhotel ab und schneiden Sie die Bretter entsprechend zu. Bohren Sie dann Löcher in verschiedene Größen für die Kammern, die den Insekten als Unterschlupf dienen.
  4. Befestigen Sie die Bretter mit Schrauben zu einem Korpus: Positionieren Sie die Bretter so, dass sie einen stabilen Rahmen für das Insektenhotel bilden. Verwenden Sie Schrauben, um die Bretter sicher miteinander zu verbinden.
  5. Decken Sie eine Kammer mit einer Spanplatte oder einem anderen geeigneten Material ab: Wählen Sie ein Material, das vor Witterungseinflüssen schützt und gleichzeitig den Insekten einen natürlichen Lebensraum bietet. Eine Spanplatte oder ein Stück dickeres Holz eignen sich gut als Abdeckung.
  6. Füllen Sie die Kammern mit passenden Füllmaterialien wie Ästen, Rindenstücken und Bambusrohren: Stellen Sie sicher, dass jedes Loch oder jede Kammer im Insektenhotel mit geeignetem Füllmaterial gefüllt ist. Unterschiedliche Insektenarten ziehen unterschiedliche Materialien vor, um ihre Nester zu bauen, daher ist eine Vielfalt an Füllmaterialien wichtig.
  7. Bringen Sie das Dach an und befestigen Sie das Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Platz: Decken Sie das Insektenhotel mit einem Dach ab, um es vor Regen und anderen Witterungseinflüssen zu schützen. Befestigen Sie das Insektenhotel an einem sonnigen Ort, der vor starkem Wind geschützt ist.
Siehe auch:  Regentonne selber bauen » Überlauf richtig planen
Materialien für Insektenhotel aus Holz Vorteile
Gehobelte Fichtenholzbretter – Robust und widerstandsfähig
– Leicht verfügbar
Löcher für Kammern – Bieten Unterschlupf für Insekten
– Unterschiedliche Größen für verschiedene Insektenarten
Spanplatte oder anderes Abdeckmaterial – Witterungsschutz
– Natürlicher Lebensraum für Insekten
Füllmaterialien wie Äste, Rindenstücke und Bambusrohre – Vielfalt für unterschiedliche Insektenarten
– Natürlicher Nestbau
Dach – Schutz vor Regen und Witterungseinflüssen

Bauanleitung für ein Insektenhotel aus Ton

Möchten Sie ein Insektenhotel aus Ton bauen, befolgen Sie diese Schritte:

  1. Besorgen Sie einen Tonklotz in der gewünschten Größe
  2. Drücken Sie Löcher mit unterschiedlichen Durchmessern in den Tonklotz
  3. Bearbeiten Sie die Löcher, damit sie glatt sind
  4. Bauen Sie ein passendes Holzgehäuse um den Tonklotz, um ihn zu schützen
  5. Füllen Sie die Kammern mit passenden Füllmaterialien wie Ästen, Rindenstücken und Bambusrohren
  6. Stellen Sie das Ton-Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Ort auf

bauanleitung insektenhotel ton

Nehmen Sie sich Zeit, um die Löcher gleichmäßig über den Tonklotz zu verteilen. Achten Sie darauf, dass die Löcher nicht zu eng sind, sodass die Insekten leicht hineinkriechen können. Verwenden Sie eine Feile oder Sandpapier, um die Oberfläche der Löcher zu glätten und scharfe Kanten zu entfernen.

Eine zusätzliche Schutzhülle aus Holz bietet dem Tonklotz Schutz vor Witterungseinflüssen und verlängert seine Lebensdauer. Bauen Sie dazu ein passendes Holzgehäuse um den Tonklotz. Sorgen Sie dafür, dass das Gehäuse eine ausreichende Belüftung ermöglicht, um ein optimales Klima für die Insekten zu schaffen.

Füllen Sie die Kammern des Insektenhotels mit verschiedenen Füllmaterialien wie Ästen, Rindenstücken und Bambusrohren. Diese bieten den Insekten Unterschlupf und Nistmöglichkeiten. Achten Sie darauf, dass die Füllmaterialien fest in den Kammern sitzen, um ein Verrutschen zu verhindern.

Platzieren Sie das Ton-Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Ort in Ihrem Garten. Idealerweise sollte das Insektenhotel nach Süden ausgerichtet sein, um von der morgendlichen Sonne gewärmt zu werden. Eine geschützte Position hilft, das Insektenhotel vor starkem Wind und Regen zu schützen.

Indem Sie ein Insektenhotel aus Ton bauen, schaffen Sie einen natürlichen Lebensraum für verschiedene Insektenarten wie Wildbienen, Marienkäfer und Florfliegen. Beobachten Sie, wie diese nützlichen Insekten Ihren Garten besiedeln und zur ökologischen Vielfalt beitragen.

Bauanleitung für ein Insektenhotel aus Bambus

Wenn Sie ein Insektenhotel aus Bambus bauen möchten, können Sie die folgenden Schritte befolgen:

  1. Sägen Sie Bambusrohre in geeignete Längen von etwa 8 cm.
  2. Entgraten Sie die Schnittflächen und bohren Sie gegebenenfalls tiefere Löcher.
  3. Schneiden Sie ein Holzgehäuse zu und befestigen Sie das Dach.
  4. Befüllen Sie das Gehäuse mit den Bambusrohren, die in Fliesenkleber eingebettet sind.
  5. Stellen Sie das Bambus-Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Ort auf.

Ein Insektenhotel aus Bambus bietet Wildbienen und anderen Insekten einen geeigneten Nist- und Überwinterungsplatz. Bambusrohre sind ideal für Wildbienen, da sie gerne in hohlen Stängeln nisten. Indem Sie diese Bauanleitung befolgen, schaffen Sie einen Lebensraum für diese wichtigen Bestäuber und tragen zur ökologischen Vielfalt in Ihrem Garten bei.

Bauanleitung für ein Insektenhotel mit Ziegelsteinen

Möchten Sie ein Insektenhotel mit Ziegelsteinen bauen, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Besorgen Sie einen Gitterziegel oder einen preiswerten Gitterziegel aus dem Baumarkt.
  2. Entfernen Sie den scharfen Grat an den Öffnungen des Ziegels mit einer Feile.
  3. Bohren Sie Löcher in den ziegelförmigen Teil des Ziegels für die Kammern.
  4. Füllen Sie die Kammern mit passenden Füllmaterialien wie Ästen, Rindenstücken und Bambusrohren.
  5. Befestigen Sie den Ziegel an einem stabilen Rahmen und stellen Sie das Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Ort auf.

Mit dieser Bauanleitung können Sie ein Insektenhotel mit Ziegelsteinen selbst bauen und so einen natürlichen Lebensraum für nützliche Insekten in Ihrem Garten schaffen.

bauanleitung insektenhotel ziegelsteine

Materialien für ein Insektenhotel mit Ziegelsteinen

Für ein Insektenhotel mit Ziegelsteinen benötigen Sie folgende Materialien:

Material Beschreibung
Gitterziegel Einen Gitterziegel oder einen preiswerten Gitterziegel aus dem Baumarkt
Feile Zur Entfernung des scharfen Grats an den Öffnungen des Ziegels
Bohrer Zum Bohren der Löcher in den ziegelförmigen Teil des Ziegels
Füllmaterialien Äste, Rindenstücke und Bambusrohre zum Befüllen der Kammern
Siehe auch:  Sägebock selber bauen » Anleitung und Tipps

Stellen Sie sicher, dass Sie alle benötigten Materialien zur Hand haben, bevor Sie mit dem Bau des Insektenhotels beginnen.

Tipps für den Bau eines Insektenhotels

Beim Bau eines Insektenhotels gibt es einige wichtige Dinge zu beachten:

  1. Verwenden Sie abgelagertes und schadstofffreies Holz für den Korpus.
  2. Bohren Sie die Löcher immer ins Längsholz, um scharfe Kanten zu vermeiden. Vergessen Sie nicht, die Bohrungen zu glätten, damit sich die Insekten nicht verletzen.
  3. Wählen Sie einen sonnigen und geschützten Standort für das Insektenhotel. Stellen Sie sicher, dass es vor starkem Wind und Regen geschützt ist.
  4. Befüllen Sie die Kammern mit passenden Füllmaterialien, je nach den Bedürfnissen der Insektenarten, die Sie anziehen möchten. Achten Sie darauf, dass die Materialien trocken und sauber sind. Geeignete Füllmaterialien können Äste, Rindenstücke, Bambusrohre oder Holzwolle sein.
  5. Vermeiden Sie bei der Konstruktion und beim Befüllen des Insektenhotels den Einsatz von Chemikalien. Diese könnten den Tieren schaden. Setzen Sie stattdessen auf natürliche Materialien und umweltfreundliche Konstruktionstechniken.
  6. Sorgen Sie dafür, dass das Insektenhotel stabil und sicher befestigt ist. Stellen Sie sicher, dass es nicht wackelt oder umkippt, um Verletzungen der Insekten zu vermeiden.

Mit diesen Tipps können Sie ein Insektenhotel bauen, das den Bedürfnissen von Wildbienen und anderen Insekten gerecht wird. Durch die richtige Materialwahl, Bauweise und Befüllung schaffen Sie einen geeigneten Lebensraum für die nützlichen Insekten in Ihrem Garten. Gleichzeitig können Sie einen Beitrag zum Naturschutz leisten und die ökologische Vielfalt fördern.

Vorteile eines Insektenhotels im Garten

Ein Insektenhotel im Garten bietet viele Vorteile, die das ökologische Gleichgewicht fördern und die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt unterstützen.

Unterstützung von Nützlingen

Insektenhotels sind ein wertvoller Lebensraum für Nützlinge wie Wildbienen und Florfliegen. Diese Insekten spielen eine wichtige Rolle bei der natürlichen Schädlingsbekämpfung im Garten. Sie ernähren sich von schädlichen Insekten wie Blattläusen und tragen so zu einem gesunden und schädlingsfreien Garten bei.

Bestäubung von Blütenpflanzen

Ein Insektenhotel lockt nicht nur Nützlinge an, sondern auch Bestäuber wie Wildbienen und Hummeln. Diese bestäuben Blütenpflanzen, was zur Bildung von Früchten und Samen führt. Eine ausreichende Bestäubung ist entscheidend für eine gute Ernte und die Vermehrung vieler Pflanzenarten.

Beitrag zur ökologischen Vielfalt

Ein Insektenhotel im Garten schafft einen Lebensraum für eine Vielzahl von Insektenarten. Dadurch wird die ökologische Vielfalt gefördert und das Gleichgewicht in der Natur unterstützt. Eine reiche Vielfalt an Insekten wirkt sich positiv auf das gesamte Ökosystem aus und trägt zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei.

Beobachtungsmöglichkeit und Naturerlebnis

Ein Insektenhotel bietet Ihnen die Möglichkeit, die faszinierende Welt der Insekten aus nächster Nähe zu beobachten. Sie können die verschiedenen Insektenarten beobachten, ihr Verhalten studieren und neue Erkenntnisse über die Natur gewinnen. Dieses Naturerlebnis ist nicht nur lehrreich, sondern auch eine Quelle der Freude und Entspannung.

Vorteile eines Insektenhotels im Garten

Vorteile Erklärung
Unterstützung von Nützlingen Förderung der natürlichen Schädlingsbekämpfung im Garten
Bestäubung von Blütenpflanzen Förderung der Fruchtbildung und Samenproduktion
Beitrag zur ökologischen Vielfalt Förderung der Artenvielfalt und des ökologischen Gleichgewichts
Beobachtungsmöglichkeit und Naturerlebnis Besondere Möglichkeit, die faszinierende Welt der Insekten zu erleben

Insektenhotel überwintern

Um Insekten das Überwintern im Insektenhotel zu ermöglichen, ist keine spezielle Vorbereitung oder Abdeckung erforderlich. Versuchen Sie nicht, das Insektenhotel in einen warmen Raum zu bringen, da dies den natürlichen Rhythmus der Insekten stören kann. Ein geeigneter Standort und eine kompakte Bauweise bieten optimale Bedingungen für die Überwinterung in einem Insektenhotel.

Im Winter ist es wichtig, dass das Insektenhotel an einem geschützten Ort steht. Ein sonniger Standort ist von Vorteil, da die Insekten von den wärmenden Sonnenstrahlen profitieren können. Gleichzeitig sollte das Insektenhotel vor starkem Wind und Niederschlägen geschützt sein, um eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten.

Die kompakte Bauweise des Insektenhotels sorgt dafür, dass die Insekten in den Kammern vor Kälte und Feuchtigkeit geschützt sind. Die verschiedenen Hohlräume und Nistmöglichkeiten bieten den Insekten ausreichend Platz, um sich vor der winterlichen Witterung zurückzuziehen.

Es ist wichtig zu beachten, dass verschiedene Insektenarten unterschiedliche Anforderungen an ihr Winterquartier haben. Einige Insekten bevorzugen es trocken und kühl, während andere eine gewisse Feuchtigkeit benötigen. Durch die Vielfalt der Kammern und Füllmaterialien im Insektenhotel können unterschiedliche Bedürfnisse erfüllt werden.

Das Insektenhotel sollte im Winter nicht geöffnet oder gereinigt werden, da dies die Schutzfunktion für die Insekten beeinträchtigen kann. Im Frühling können Sie dann das Insektenhotel inspizieren und gegebenenfalls reinigen oder reparieren, um den Insekten einen guten Start in die neue Saison zu ermöglichen.

Für eine erfolgreiche Überwinterung der Insekten im Insektenhotel ist es also wichtig, einen geeigneten Standort und eine kompakte Bauweise zu gewährleisten. Mit der richtigen Pflege und Wartung bietet das Insektenhotel den Insekten einen sicheren Rückzugsort, um den Winter zu überstehen und im nächsten Jahr wieder aktiv zu werden.

Fazit

Eine geeignete Möglichkeit, Wildbienen und anderen Insekten einen Nist- und Überwinterungsplatz anzubieten, besteht darin, ein Insektenhotel selber zu bauen. Mit den richtigen Materialien, Abmessungen und Füllmaterialien können Sie eine sichere Umgebung für die Insekten in Ihrem Garten schaffen. Ein Insektenhotel bietet zahlreiche Vorteile für den Gartenbesitzer, einschließlich der natürlichen Schädlingsbekämpfung und Bestäubung von Pflanzen. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihr eigenes Insektenhotel zu bauen und schaffen Sie so wertvollen Lebensraum für nützliche Insekten in Ihrem Garten.

Siehe auch:  Campingküche selber bauen » Tipps und Anleitungen

FAQ

Warum sollte ich ein Insektenhotel im eigenen Garten bauen?

Ein Insektenhotel bietet Nützlingen wie Wildbienen und Florfliegen einen geeigneten Nist- und Überwinterungsplatz. Es hilft bei der natürlichen Schädlingsbekämpfung und fördert die Bestäubung von Blütenpflanzen. Zudem trägt es zur ökologischen Vielfalt im Garten bei und ermöglicht das Beobachten von Insekten.

Welche Materialien kann ich für ein Insektenhotel verwenden?

Für ein Insektenhotel können verschiedene Materialien wie Holz, Ton, Bambus und Ziegelsteine verwendet werden.

Wie baue ich ein Insektenhotel aus Holz?

Sie können ein Insektenhotel aus Holz bauen, indem Sie die folgenden Schritte befolgen: Entscheiden Sie sich für die Größe und Form des Insektenhotels, besorgen Sie sich gehobelte Fichtenholzbretter, schneiden Sie die Bretter zu und bohren Sie Löcher für die Kammern, befestigen Sie die Bretter zu einem Korpus, decken Sie eine Kammer ab, füllen Sie die Kammern mit passenden Füllmaterialien, bringen Sie das Dach an und befestigen Sie das Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Platz.

Wie baue ich ein Insektenhotel aus Ton?

Um ein Insektenhotel aus Ton zu bauen, können Sie einen Tonklotz in der gewünschten Größe besorgen, Löcher mit unterschiedlichen Durchmessern in den Tonklotz drücken, die Löcher glatt bearbeiten, ein passendes Holzgehäuse um den Tonklotz bauen, die Kammern mit passenden Füllmaterialien füllen und das Ton-Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Ort aufstellen.

Wie baue ich ein Insektenhotel aus Bambus?

Um ein Insektenhotel aus Bambus zu bauen, können Sie Bambusrohre in geeignete Längen sägen, die Schnittflächen entgraten und ggf. tiefere Löcher bohren, ein Holzgehäuse zuschneiden und das Dach befestigen, das Gehäuse mit den Bambusrohren befüllen und das Bambus-Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Ort aufstellen.

Wie baue ich ein Insektenhotel mit Ziegelsteinen?

Um ein Insektenhotel mit Ziegelsteinen zu bauen, können Sie einen Gitterziegel oder einen preiswerten Gitterziegel aus dem Baumarkt besorgen, den Grat an den Öffnungen des Ziegels entfernen, Löcher in den ziegelförmigen Teil des Ziegels bohren, die Kammern mit passenden Füllmaterialien füllen, den Ziegel an einem stabilen Rahmen befestigen und das Insektenhotel an einem sonnigen und geschützten Ort aufstellen.

Welche Tipps gibt es für den Bau eines Insektenhotels?

Beim Bau eines Insektenhotels sollten Sie abgelagertes und schadstofffreies Holz verwenden, die Löcher ins Längsholz bohren, scharfe Kanten vermeiden, die Bohrungen glätten, einen sonnigen und geschützten Standort wählen, die Kammern mit passenden Füllmaterialien befüllen, Chemikalien vermeiden und das Insektenhotel stabil und sicher befestigen.

Welche Vorteile hat ein Insektenhotel im Garten?

Ein Insektenhotel im Garten unterstützt Nützlinge wie Wildbienen und Florfliegen bei der Schädlingsbekämpfung, fördert die Bestäubung von Blütenpflanzen, trägt zur ökologischen Vielfalt im Garten bei und ermöglicht das Beobachten von Insekten.

Wie überwintert ein Insektenhotel?

Um Insekten das Überwintern im Insektenhotel zu ermöglichen, ist keine spezielle Vorbereitung oder Abdeckung erforderlich. Versuchen Sie nicht, das Insektenhotel in einen warmen Raum zu bringen. Ein geeigneter Standort und eine kompakte Bauweise bieten optimale Bedingungen für die Überwinterung.

Quellenverweise

Mathias Pfaff
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner