Poolverkleidung selber bauen » Tipps und Anleitungen

Mathias Pfaff

Updated on:

poolverkleidung selber bauen

Wusstest du, dass eine selbstgebaute Poolverkleidung nicht nur dazu beiträgt, deinen Pool vor Schmutz und Wettereinflüssen zu schützen, sondern auch den Wert deines Gartens steigern kann? Mit praktischen Tipps, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und den richtigen Materialempfehlungen kannst du ganz einfach deine eigene Poolverkleidung erstellen und deinen Poolbereich in eine einladende Oase verwandeln.

Wenn du erfahren möchtest, wie du eine Poolverkleidung selber bauen kannst, bist du hier genau richtig. Egal, ob du eine große Sonnenterrasse zum Entspannen oder einen eleganten Rahmen für deinen Pool möchtest – wir haben die Antworten. Wir werden dich durch den Prozess führen und dir helfen, die richtigen Materialien für deine eigene Poolverkleidung auszuwählen.

Warum sprühen besser ist?

Wenn es darum geht, Ihren Pool mit Farbe zu gestalten, ist das Sprühen mit einer Farbspritzpistole eine viel bessere Option als die Verwendung eines Pinsels. Mit einer Farbspritzpistole können Sie die Farbe gleichmäßig auftragen und jeden Winkel erreichen. Das Ergebnis ist eine glatte und gleichmäßige Oberfläche ohne Pinselstriche. Beim Sprühen der Poolverkleidung können Sie einen Universal-Sprayer wie den W 590 FLEXiO von WAGNER verwenden. Dieser ist in der Lage, verschiedene Arten von Holzversiegelungen und Grundierungen zu verarbeiten.

Das Sprühen der Farbe auf Ihre Poolverkleidung bietet mehrere Vorteile. Hier sind einige Gründe, warum es besser ist:

  • Mit einem Sprüher lässt sich die Farbe gleichmäßig auftragen und erreicht jede Ecke und Kante der Verkleidung.
  • Das Ergebnis ist eine glatte und einheitliche Oberfläche, ohne unansehnliche Pinselstriche.
  • Das Risiko von Pinselmarkierungen wird eliminiert.

Wenn Sie Ihre Poolverkleidung sprühen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Universal-Sprayer wie den W 590 FLEXiO von WAGNER. Dieser ist speziell für die Verarbeitung von Holzversiegelungen und Grundierungen geeignet und sorgt für ein professionelles Ergebnis.

Welches Holz eignet sich für eine Poolumrandung?

Wenn es darum geht, eine Poolverkleidung zu bauen, sind nicht alle Holzarten geeignet. Am besten verwendet man äußerst haltbares Holz der Dauerhaftigkeitsklasse 1 bis 3. Einige geeignete Optionen sind sibirisches Lärchenholz, Thermoholz und tropische Hölzer wie Ipe, Bangkirai und Cumaru. Die Langlebigkeit des Holzes im Poolbereich hängt auch von der ordnungsgemäßen Konstruktion der Verkleidung ab. Die Unterkonstruktion sollte stabil sein und keinem übermäßigen Feuchtigkeitsbelastungen ausgesetzt werden. Ein Mindestgefälle von 2% gewährleistet eine bessere Wasserentwässerung und eine schnellere Trocknung der Konstruktion. Als Alternative können auch WPC (Wood-Plastic-Composite)-Platten verwendet werden, um eine pflegeleichte und feuchtigkeitsbeständige Verkleidung für den Pool zu schaffen.

poolverkleidung holz

Liste der geeigneten Holzarten für eine Poolumrandung:

  • Sibirisches Lärchenholz
  • Thermoholz
  • Ipe
  • Bangkirai
  • Cumaru

Merkmale des geeigneten Holzes:

  • Hoch haltbar (Dauerhaftigkeitsklasse 1 bis 3)
  • Beständig gegen Feuchtigkeit und Witterungseinflüsse
  • Stabil und resistent gegen Verformung
  • Für den Poolbereich geeignet
Siehe auch:  Fliegengitter selber bauen » Tipps und Anleitungen

Vorteile von WPC-Platten:

  • Pflegeleicht und feuchtigkeitsbeständig
  • Lange Lebensdauer
  • Umweltfreundlich
  • Keine Rissbildung oder Splitterbildung
  • Einfache Montage

Wie baut man eine Poolumrandung?

Um eine Poolumrandung aus Holz zu bauen, ist eine gute Planung unerlässlich. Bestimmen Sie die Größe, Form und Höhe der Umrandung. Basierend auf diesen Maßen berechnen Sie die benötigte Materialmenge. Der Bau einer Holz-Poolumrandung ähnelt dem Bau einer Holzterrasse, aber Sie müssen den Pool berücksichtigen, wenn Sie das Muster für das Verlegen der Dielen auswählen. Wenn Sie einen runden Pool umschließen möchten, müssen Sie die Dielen zuschneiden, damit sie der gebogenen Form entsprechen. Selbst ein Aufstellpool kann mit einer Holzumrandung aufgewertet werden. Passen Sie die Unterstruktur an die Höhe des Poolrandes an und denken Sie daran, Sitzbereiche für zusätzliche Funktionalität und Ästhetik einzubauen. Sobald die Unterstruktur fertig ist, befestigen Sie die Dielen, um die Poolumrandung zu erstellen.

poolverkleidung holz

Die Abbildung zeigt einen Beispielentwurf einer Poolumrandung aus Holz.

Der richtige Untergrund für eine Poolumrandung aus Holz

Ein stabiler und tragfähiger Untergrund ist für eine Holz-Poolumrandung ähnlich wie bei einer Terrasse unerlässlich. Dabei kann entweder eine Betonplatte oder ein verdichteter Schotterunterbau mit Betonpflastersteinen als Basis dienen. Auf die Betonpflastersteine können Stelzlager (höhenverstellbare Podeste) platziert werden, um die Holz-Unterkonstruktion zu stützen. Eventuelle kleine Unebenheiten im Boden können durch selbstnivellierende Aufsätze für die Stelzlager ausgeglichen werden.

poolverkleidung anleitung

Für eine robuste und langlebige Poolumrandung ist ein solider Untergrund von größter Bedeutung. Er bietet nicht nur Stabilität für die Holzkonstruktion, sondern ermöglicht auch eine gleichmäßige Verteilung der Lasten. Eine Betonplatte ist eine häufig gewählte Option für den Untergrund einer Holz-Poolumrandung. Die Betonplatte sollte eine ausreichende Dicke haben, um den Belastungen standzuhalten und Setzungsprozesse zu minimieren.

Alternativ kann auch ein verdichteter Schotterunterbau in Verbindung mit Betonpflastersteinen als Basis verwendet werden. Der Schotterunterbau sorgt für eine gute Drainage und verhindert, dass sich Wasser unter der Holzkonstruktion ansammelt. Die Betonpflastersteine bieten eine ebene und stabile Oberfläche, auf der die Stelzlager platziert werden können.

Die Stelzlager spielen eine wichtige Rolle bei der Erstellung des korrekten Untergrunds. Sie ermöglichen eine individuelle Höhenanpassung der Holz-Unterkonstruktion, um Unebenheiten im Boden auszugleichen und eine plane Oberfläche zu schaffen. Die selbstnivellierenden Aufsätze für die Stelzlager sind besonders hilfreich, um kleine Unebenheiten im Boden auszugleichen und eine optimale Ausrichtung der Holzkonstruktion zu gewährleisten. Dadurch wird die Stabilität und Haltbarkeit der Poolumrandung verbessert.

Materialliste und Werkzeugliste für den Bau einer Poolumrandung aus Holz

Hier ist eine Liste der Materialien und Werkzeuge, die Sie für den Bau einer holzverkleideten Poolumrandung benötigen:

Siehe auch:  Wasserrakete selber bauen » Anleitung und Tipps

Materialien:

  • Holzdielen (z. B. Sibirische Lärche)
  • Holz- oder Aluminiumunterkonstruktion
  • Balkenstützen
  • Unkrautschutzgewebe (optional)
  • Schrauben und Abstandhalter
  • Gummi-Granulat-Terrassenpads
  • Holzöl oder -finish

Werkzeuge:

  • Arbeitshandschuhe
  • Kreissäge
  • Wasserwaage
  • Akkuschrauber
  • Bohrmaschine
  • Winkel
  • Hammer
  • Schleifpapier
Materialien Werkzeuge
Holzdielen (z. B. Sibirische Lärche) Arbeitshandschuhe
Holz- oder Aluminiumunterkonstruktion Kreissäge
Balkenstützen Wasserwaage
Unkrautschutzgewebe (optional) Akkuschrauber
Schrauben und Abstandhalter Bohrmaschine
Gummi-Granulat-Terrassenpads Winkel
Holzöl oder -finish Hammer
Schleifpapier

Anleitung: So einfach baut ihr euch eine günstige Poolumrandung aus Europaletten

Wenn ihr nach einer kostengünstigen Option sucht, könnt ihr eine Poolverkleidung aus Holzpaletten selber bauen. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr das machen könnt:

  1. Ordnet die Paletten um den Pool herum an, um eine optische Anordnung zu schaffen.
  2. Schneidet die Paletten auf die gewünschte Höhe, stellt sicher, dass sie eben und stabil stehen.
  3. Befestigt die Paletten an den Ecken, um Stabilität zu gewährleisten.
  4. Misst und schneidet die Holzbretter zurecht, um die Seiten der Paletten abzudecken, und befestigt sie mit Schrauben.
  5. Füllt eventuelle Lücken mit zusätzlichen Holzstücken.
  6. Befestigt obere Abschlussbretter, um einen fertigen Look zu erzeugen.
  7. Schleift die Poolverkleidung für eine glatte Oberfläche ab und tragt eine schützende Beschichtung auf.

Mit dieser einfachen Anleitung könnt ihr eine kostengünstige Poolverkleidung aus Europaletten selber bauen und eure Poolumgebung verschönern.

Fazit

Das Selberbauen einer Poolverkleidung kann ein lohnendes und kosteneffektives Projekt sein. Ob Sie sich für das Sprühen von Farbe, die Verwendung traditioneller Holzdielen oder die Wiederverwertung von Holzpaletten entscheiden, es gibt Optionen für verschiedene Budgets und Designvorlieben. Achten Sie darauf, langlebiges Holz auszuwählen, die richtigen Bautechniken zu befolgen und das Holz mit geeigneten Beschichtungen oder Oberflächen zu schützen. Mit den richtigen Materialien und Werkzeugen können Sie eine Poolverkleidung schaffen, die die Schönheit und Funktionalität Ihres Poolbereichs verbessert.

FAQ

Warum ist das Sprühen besser als das Streichen?

Mit einer Sprühfarbe können Sie gleichmäßige Farbschichten auftragen und in jede Ecke und Ritze gelangen. Das Ergebnis ist eine glatte und einheitliche Oberfläche ohne Pinselstriche.

Welches Holz eignet sich am besten für eine Poolumrandung?

Hochwertiges Holz mit einer Haltbarkeitsklasse von 1 bis 3 eignet sich am besten für den Bau einer Poolumrandung. Geeignete Optionen sind sibirische Lärche, Thermokiefer und tropische Hölzer wie Ipe, Bangkirai und Cumaru.

Wie baut man eine Poolumrandung aus Holz?

Zur Erstellung einer Poolumrandung aus Holz ist eine sorgfältige Planung erforderlich. Bestimmen Sie Größe, Form und Höhe der Umrandung. Berechnen Sie basierend auf diesen Maßen die benötigten Materialien. Bauen Sie eine stabile Unterkonstruktion und befestigen Sie die Holzdielen, um die Poolumrandung zu erstellen.

Was ist der beste Untergrund für eine Poolumrandung aus Holz?

Eine stabile und tragfähige Basis wie eine Betonplatte oder ein verdichteter Kiesuntergrund mit Betonpflastersteinen ist für eine Holz-Poolumrandung erforderlich. Höhenverstellbare Stelzlager können auf den Pflastersteinen platziert werden, um die Holzunterkonstruktion zu unterstützen.

Welche Materialien und Werkzeuge werden für den Bau einer Holz-Poolumrandung benötigt?

Materialien: Holzdielen (z. B. sibirische Lärche), Holz- oder Aluminiumunterkonstruktion, Balkenträger, Unkrautsperre (optional), Schrauben und Abstandshalter, Terrassenpads aus Gummi, Holzöl oder Holzschutzbeschichtung. Werkzeuge: Arbeitshandschuhe, Handkreissäge, Wasserwaage, Akkuschrauber, Bohrer, Winkelmesser, Hammer, Schleifpapier.

Wie baut man eine günstige Poolumrandung aus Europaletten?

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Arrangieren Sie die Paletten um das Pool herum, um eine visuelle Layout zu erstellen. Schneiden Sie die Paletten auf die gewünschte Höhe und stellen Sie sicher, dass sie eben und stabil sind. Befestigen Sie die Paletten an den Ecken, um Stabilität zu gewährleisten. Schneiden Sie die Holzplanken zu, um die Seiten der Paletten abzudecken, und befestigen Sie sie mit Schrauben. Füllen Sie Lücken mit zusätzlichen Holzstücken auf. Befestigen Sie Deckbretter, um das Aussehen abzurunden. Schleifen Sie die Poolumrandung für eine glatte Oberfläche und tragen Sie einen Schutzanstrich auf.
Mathias Pfaff
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner