Rustikale Gartenbank selber bauen » Anleitung und Tipps

Mathias Pfaff

Updated on:

rustikale gartenbank selber bauen

Wussten Sie, dass eine rustikale Holzbank im Garten nicht nur eine schöne Ergänzung ist, sondern auch zum Verweilen einlädt? Und was wäre, wenn Sie diese Bank auch noch selbst bauen könnten? Kein Problem! In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit nur wenig Aufwand eine rustikale Gartenbank selber bauen können. Mit der richtigen Anleitung und den passenden Tipps wird Ihr Garten im Handumdrehen zur stilvollen Oase. Erfahren Sie jetzt, wie Sie Ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen können.

Vorbereitung für den Bau der Gartenbank

Bevor Sie mit dem Bau der Gartenbank beginnen, ist eine sorgfältige Vorbereitung wichtig. Überlegen Sie, wie Sie Ihre Bank gestalten möchten und welches Holz dafür am besten geeignet ist. Empfehlenswerte Holzarten sind Kiefernholz, Lärchenholz, Esche oder Buche. Beachten Sie die Eigenschaften der jeweiligen Hölzer, insbesondere in Bezug auf Witterungsbeständigkeit und Pflege. Trockenes Holz eignet sich am besten, um Trockenrisse zu vermeiden. Überlegen Sie auch, wie Sie das Holz richtig pflegen und schützen können, um die Lebensdauer der Bank zu verlängern.

Bevor es ans Bauen geht, sollten Sie sich Gedanken über das Design und das passende Holz für Ihre Gartenbank machen. Je nach gewünschtem Stil und Standort im Garten eignen sich verschiedene Holzarten. Kiefernholz, Lärchenholz, Esche oder Buche sind robuste und witterungsbeständige Optionen. Achten Sie darauf, dass das Holz trocken ist, um spätere Risse zu verhindern. Um die Lebensdauer Ihrer selbstgebauten Gartenbank zu verlängern, ist es wichtig, das Holz regelmäßig zu pflegen und vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Die richtige Holzpflege kann das Aussehen und die Haltbarkeit Ihrer Gartenbank nachhaltig verbessern. Mit regelmäßig aufgetragenem Holzöl oder -wachs schützen Sie das Holz vor Feuchtigkeit und UV-Strahlung. Reinigen Sie die Bank regelmäßig von Schmutz und entfernen Sie kleine Unebenheiten mit Schleifpapier. Eine sorgfältige Vorbereitung und Pflege des Holzes legen den Grundstein für eine langlebige und schöne Gartenbank.

Das passende Holz auswählen

Für eine rustikale Gartenbank bieten sich verschiedene Holzarten an, die sowohl witterungsbeständig als auch gut geeignet sind. Hier sind einige Optionen, die Sie in Betracht ziehen können:

  • Kiefernholz: Kiefernholz ist eine beliebte Wahl aufgrund seiner natürlichen Schönheit und seiner Fähigkeit, gut im Freien zu bestehen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Kiefer und Fichte bei hoher Sommerhitze harzen können.
  • Lärchenholz: Lärchenholz ist ebenfalls eine gute Option für eine Gartenbank aus Holz. Es ist von Natur aus widerstandsfähig gegen Fäulnis und hat eine schöne, warme Farbe.
  • Esche: Eschenholz ist bekannt für seine Festigkeit und Haltbarkeit. Es eignet sich gut für den Außenbereich und kann eine elegante Wahl für eine rustikale Gartenbank sein.
  • Buche: Buchenholz ist eine weitere Möglichkeit, da es robust und langlebig ist. Es ist jedoch wichtig, Buchenholz richtig zu behandeln, um seine Witterungsbeständigkeit zu gewährleisten.

Bei der Auswahl des Holzes ist es auch wichtig, darauf zu achten, dass es trocken ist, um Trockenrisse zu vermeiden. Denken Sie daran, dass regelmäßige Pflege, wie das Auftragen von Öl, dazu beiträgt, die Haltbarkeit der Bank weiter zu verlängern.

Im Folgenden finden Sie eine Abbildung einer rustikalen Gartenbank aus Holz zur Inspiration:

Jetzt, da Sie wissen, welches Holz für Ihre rustikale Gartenbank geeignet ist, können Sie mit der nächsten Phase des Baus beginnen: der Vorbereitung. Erfahren Sie in unserem nächsten Abschnitt, wie Sie sich am besten auf den Bau Ihrer eigenen Gartenbank vorbereiten können.

Holz richtig pflegen

Die richtige Pflege des Holzes ist essenziell, um die Langlebigkeit und Schönheit Ihrer selbstgemachten Gartenbank zu gewährleisten. Je nach Holzart und Oberflächenbehandlung gibt es unterschiedliche Pflegemaßnahmen zu beachten.

Kiefernholz

Bei Kiefernholz ist es wichtig, regelmäßig Öl und Lasuren aufzutragen, um das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen. Verwenden Sie einen geeigneten Kiefernholzreiniger, um Verschmutzungen zu entfernen. Bei kleinen Unebenheiten können Sie Sandpapier verwenden, um das Holz zu glätten.

Eschenholz

Für die Pflege von Eschenholz eignen sich natürliche Öle und Holzwachse. Diese schützen das Holz und verleihen ihm eine elegante Oberfläche. Tragen Sie das Öl oder Wachs regelmäßig auf und polieren Sie das Holz anschließend, um die Schutzschicht zu verstärken.

Buchenholz

Buchenholz ist von Natur aus robust und langlebig. Es kann gut imprägniert werden, um es vor Feuchtigkeit zu schützen. Bei der Reinigung genügt meist ein trockenes, weiches Tuch. Bei stärkeren Verschmutzungen können Sie einen angefeuchteten Lappen ohne Reinigungsmittel verwenden.

Um die Gartenbank aus Holz optimal zu pflegen, sollten Sie regelmäßig eine Inspektion durchführen und eventuelle Schäden oder Abnutzungserscheinungen frühzeitig beseitigen. Beachten Sie dabei immer die individuellen Eigenschaften Ihres Holzmaterials und wählen Sie die entsprechenden Pflegeprodukte aus.

Holzart Pflege
Kiefernholz Regelmäßiges Auftragen von Öl und Lasuren, Reinigung mit Kiefernholzreiniger, Glätten von Unebenheiten mit Sandpapier
Eschenholz Auftragen von natürlichen Ölen und Holzwachsen, regelmäßiges Polieren
Buchenholz Imprägnierung, Reinigung mit trockenem, weichem Tuch, bei Bedarf angefeuchteter Lappen ohne Reinigungsmittel

Materialien und Werkzeuge für den Bau einer Gartenbank

Um eine Gartenbank selber zu machen, benötigen Sie bestimmte Materialien und Werkzeuge. Hier ist eine Liste der benötigten Dinge:

Siehe auch:  Poolüberdachung rund selber bauen » Anleitung und Tipps

Rückenlehne

  • 2 Pfosten
  • 1 Brett

Sitzfläche

  • Baumstamm

Füße

  • 2 weitere Stämme

Werkzeuge

  • STIHL Akku-Motorsäge
  • Bohrmaschine
  • Schrauben
  • Spaten
  • Handschleifgerät
  • Meterstab oder Maßband
  • Stift/Kreide
  • Holzkeile
  • Sägebock
  • Handsappie
  • Schubkarre mit Kies, Schotter oder Splitt
  • Holzleim
  • Pinsel
  • Öl

Gartenbank selber machen

Mit diesen Materialien und Werkzeugen sind Sie gut ausgestattet, um Ihre eigene Gartenbank zu bauen. Weiter in Abschnitt 6 finden Sie eine detaillierte Anleitung, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen können. Vergessen Sie nicht, die Sicherheitshinweise zu beachten und den Arbeitsbereich gut vorzubereiten.

Anleitung – Gartenbank selber bauen

Wenn Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, können Sie mit dem Bau Ihrer rustikalen Gartenbank beginnen. Bauen Sie die Bank direkt an dem Ort, an dem sie stehen soll, da sie massiv und stabil ist und nicht leicht transportiert werden kann. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz zum Arbeiten haben und dass der Arbeitsbereich und die Umgebung sicher sind. Beachten Sie die Sicherheitshinweise beim Umgang mit kraftvollen Geräten wie einer Motorsäge. Beginnen Sie mit dem Sägen und Befestigen der einzelnen Teile, um die Gartenbank Schritt für Schritt aufzubauen. Am Ende sollten Sie die Bank abschleifen und mit Öl schützen, um sie vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Wichtige Fragen und Antworten zum Bau einer Gartenbank

Beim Bau einer Gartenbank tauchen oft wichtige Fragen auf. In diesem Abschnitt beantworten wir Ihnen einige der häufigsten Fragen rund um das DIY-Projekt „Gartenbank selber machen“.

Welches Holz eignet sich am besten?

Um eine langlebige und witterungsbeständige Gartenbank zu bauen, empfiehlt es sich, Holzarten wie Kiefer, Lärche, Esche oder Buche zu verwenden. Diese Hölzer sind robust und können den verschiedenen Wetterbedingungen im Freien standhalten.

Wie pflege ich das Holz richtig?

Die Pflege des Holzes ist entscheidend, um seine Schönheit zu erhalten und seine Haltbarkeit zu verlängern. Regelmäßiges Auftragen von Holzöl und Lasuren schützt das Holz vor Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und anderen Umwelteinflüssen. Darüber hinaus sollten Sie das Holz regelmäßig reinigen und kleine Unebenheiten mit Sandpapier entfernen.

Wie mache ich das Holz wetterfest?

Um das Holz wetterfest zu machen, können Sie natürliche Öle wie Teaköl oder Holzschutzmittel verwenden. Tragen Sie das Öl regelmäßig auf das Holz auf, um eine Schutzschicht zu erzeugen. Verwenden Sie zudem Holzleim und Sägespäne, um die Schraublöcher abzudichten und das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern.

Wie lange hält eine Holzbank?

Die Lebensdauer einer Holzbank hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Holzart, der Pflege und der Witterung. Hölzer der Resistenzklasse 1 und 2 können bis zu 25 Jahre halten, während Hölzer der Resistenzklasse 4 und 5 eine etwas kürzere Lebensdauer haben. Durch regelmäßige Pflege und Schutzmaßnahmen können Sie die Haltbarkeit Ihrer Gartenbank jedoch deutlich verlängern.

Holzart Lebensdauer
Kiefer bis zu 25 Jahre
Lärche bis zu 25 Jahre
Esche bis zu 20 Jahre
Buche bis zu 15 Jahre

Mit der richtigen Pflege und Wartung haben Sie jahrelange Freude an Ihrer selbstgebauten Holzbank.

gartenbank DIY

Weitere Möglichkeiten zum Selbermachen von Holzmöbeln für den Garten

Möchten Sie weitere Holzmöbel für Ihren Garten selber machen? Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Terrasse oder Ihren Balkon mit selbstgebauten Holzmöbeln verschönern können. Neben Gartenbänken können Sie auch Tische, Liegestühle oder Blumenkästen aus Holz selber bauen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie Ihren Außenbereich ganz nach Ihren Vorstellungen.

Selbstgebaute Holzmöbel für den Garten

Warum beschränken Sie sich nur auf Gartenbänke, wenn Sie Ihrem Außenbereich mit selbstgebauten Holzmöbeln eine individuelle Note verleihen können? Neben einer gemütlichen Gartenbank können Sie zum Beispiel einen Holztisch mit passenden Stühlen bauen. Gestalten Sie ein schönes Sitzensemble für gesellige Grillabende oder entspannte Stunden im Freien.

DIY Blumenkästen aus Holz

Mit selbstgebauten Blumenkästen aus Holz geben Sie Ihrem Garten oder Balkon einen besonderen Charme. Wählen Sie das Holz passend zu Ihrem Gartenstil und Ihren Pflanzen aus und bauen Sie individuelle Blumenkästen in verschiedenen Größen und Formen. Platzieren Sie sie an Fenstern, an der Terrasse oder an Geländern und verwandeln Sie Ihren Außenbereich in ein blühendes Paradies.

Kreative Möbelideen aus Holz

Die Möglichkeiten sind endlos, wenn es darum geht, Holzmöbel für den Garten selber zu machen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Hollywoodschaukel oder einem Sonnenliegestuhl? Lassen Sie sich von inspirierenden DIY-Ideen im Internet oder Gartenzeitschriften inspirieren und setzen Sie Ihre eigenen kreativen Möbelprojekte um.

Individualität und Nachhaltigkeit

Der Vorteil des Selbermachens von Holzmöbeln für den Garten liegt nicht nur darin, dass Sie Ihre Möbel nach Ihren individuellen Vorstellungen gestalten können. Es ist auch eine nachhaltige Alternative zu gekauften Möbeln, da Sie hochwertige Materialien verwenden und Ihre Möbelstücke auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Garten abstimmen können.

Machen Sie Ihren Garten zu einem Ort der Entspannung und des Genusses mit selbstgebauten Holzmöbeln. Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf und erschaffen Sie einzigartige Möbelstücke, die zu Ihrem individuellen Stil passen.

Siehe auch:  Ideen für den Bau einer Pergola » Selber machen leicht gemacht

Bauanleitung für eine einfache Bank aus Holz

Möchten Sie eine einfache Bank aus Holz selber bauen? Mit dieser Bauanleitung können Sie schnell und einfach eine schöne Bank für Ihren Garten oder Ihre Terrasse erstellen.

Materialien und Werkzeuge

Vor dem Start sollten Sie alle benötigten Materialien und Werkzeuge bereitlegen. Hier ist eine Liste, was Sie benötigen:

Materialien Werkzeuge
  • 2 Holzpfosten
  • 4 Holzbretter für die Sitzfläche
  • Schrauben oder Nägel
  • Holzleim
  • Handkreissäge
  • Bohrmaschine
  • Schraubenzieher oder Hammer
  • Schleifpapier

Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Markieren Sie die Position der Bank im Garten oder auf der Terrasse.
  2. Legen Sie die beiden Holzpfosten als Beine an den markierten Stellen.
  3. Befestigen Sie die Sitzfläche mit Schrauben oder Nägeln auf den Holzpfosten.
  4. Verwenden Sie Holzleim, um die einzelnen Holzteile fest miteinander zu verbinden.
  5. Schleifen Sie die Bank glatt, um mögliche Splitter zu entfernen.

Sicherheitshinweise

Beim Umgang mit Werkzeugen und beim Bau der Bank sollten Sie stets auf Ihre Sicherheit achten. Tragen Sie geeignete Schutzausrüstung wie Handschuhe und Schutzbrille. Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit scharfen Werkzeugen wie Sägen und Bohrern.

Pflege der Holzbank

Um die Lebensdauer Ihrer selbstgebauten Bank zu verlängern, sollten Sie sie regelmäßig pflegen. Tragen Sie alle paar Jahre eine neue Schicht Holzschutzmittel auf, um das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen. Reinigen Sie die Bank regelmäßig mit einem milden Reinigungsmittel und einem weichen Schwamm oder Tuch.

Mit dieser einfachen Bauanleitung können Sie eine schöne Bank aus Holz für Ihren Garten oder Ihre Terrasse selber bauen. Die Bank bietet Ihnen einen gemütlichen Platz zum Ausruhen und Genießen der Natur. Viel Spaß beim Bauen!

Tipps zur Auswahl der richtigen Holzbank

Bei der Auswahl einer Holzbank gibt es mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Denken Sie zunächst darüber nach, wo Sie die Bank platzieren möchten und welchen Stil Sie bevorzugen. Es gibt verschiedene Arten von Holzbänken, wie solche mit Armlehnen, Rückenlehnen oder Stauraum. Wählen Sie eine Bank aus, die Ihren Bedürfnissen und Vorlieben entspricht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Holz, aus dem die Bank hergestellt ist. Entscheiden Sie sich für ein Holz, das sowohl ästhetisch ansprechend als auch langlebig ist. Beliebte Holzarten für Gartenbänke sind Kiefer, Teak, Eiche und Akazie. Achten Sie darauf, dass das gewählte Holz gut gegen Witterungseinflüsse geschützt ist, um die Lebensdauer der Bank zu verlängern.

Die Konstruktion der Bank ist ebenfalls wichtig. Überprüfen Sie, ob die Bank solide und stabil gebaut ist, um eine sichere Nutzung zu gewährleisten. Achten Sie auf eine gute Verarbeitung und stabile Verbindungen. Ein wichtiges Merkmal einer hochwertigen Holzbank ist eine solide Konstruktion, die auch intensiver Nutzung standhält.

Zusätzlich zur Auswahl der richtigen Holzbank sollten Sie auch die Pflege des Holzes berücksichtigen. Holzbänke im Freien sind der Witterung ausgesetzt und benötigen daher regelmäßige Pflege, um sie vor Verwitterung und Schimmelbildung zu schützen. Tragen Sie je nach Holzart regelmäßig Holzöl oder Holzschutzmittel auf, um das Holz zu schützen und seine natürliche Schönheit zu bewahren.

Denken Sie bei der Auswahl der richtigen Holzbank daran, dass sie nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend sein soll. Wählen Sie eine Bank aus, die gut zu Ihrem Garten oder Ihrer Terrasse passt und Ihnen jahrelang Freude bereiten wird.

Tipps zur Pflege und Reinigung einer Holzbank

Um die Schönheit und Funktionalität Ihrer Holzbank zu erhalten, ist eine regelmäßige Pflege und Reinigung unerlässlich. Mit den folgenden Tipps können Sie Ihre Gartenbank aus Holz in bestem Zustand bewahren:

1. Reinigung mit geeignetem Holzreiniger

Entfernen Sie regelmäßig Verschmutzungen von Ihrer Holzbank, indem Sie einen geeigneten Holzreiniger verwenden. Achten Sie darauf, dass der Reiniger für die spezifische Holzart Ihrer Bank geeignet ist.

2. Entfernen von kleinen Unebenheiten

Kleine Unebenheiten und Kratzer können mit Sandpapier entfernt werden. Schleifen Sie vorsichtig über die betroffenen Stellen, um das Holz gleichmäßig zu glätten und mögliche Verletzungsgefahren zu beseitigen.

3. Regelmäßiges Auftragen von Holzöl oder Holzwachs

Um das Holz vor Feuchtigkeit, UV-Strahlen und anderen Witterungseinflüssen zu schützen, empfiehlt es sich, regelmäßig Holzöl oder Holzwachs aufzutragen. Dadurch bleibt das Holz länger schön und widerstandsfähig.

4. Trockenes Holz verwenden und Schimmelbildung vermeiden

Vermeiden Sie Feuchtigkeitseinwirkung auf Ihre Holzbank, da dies zu Schimmelbildung führen kann. Stellen Sie sicher, dass das Holz vor dem Auftragen von Öl oder Wachs vollständig trocken ist.

Indem Sie diese Pflege- und Reinigungstipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Gartenbank aus Holz lange Zeit in bestem Zustand bleibt und Ihnen Freude bereitet.

gartenbank holzbank

Fazit

Das Bauen einer rustikalen Gartenbank aus Holz kann ein DIY-Projekt sein, das Spaß macht und Ihren Außenbereich aufwertet. Mit der richtigen Vorbereitung, dem passenden Holz und Werkzeug sowie der Anleitung können Sie eine einzigartige und langlebige Gartenbank selber machen. Das DIY-Projekt ermöglicht es Ihnen, Ihre Kreativität auszuleben und eine Bank ganz nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Mit ein wenig Geduld und handwerklichem Geschick werden Sie stolz auf Ihr Ergebnis sein.

Siehe auch:  Schrank Dachschräge selber bauen » Tipps und Anleitungen

Genießen Sie die Schönheit der Natur von Ihrer rustikalen Gartenbank aus Holz. Ob alleine entspannen oder gemeinsam mit Familie und Freunden – Ihre selbstgebaute Gartenbank wird zum Lieblingsplatz im Garten. Setzen Sie sich hin, lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie die Ruhe und Gemütlichkeit Ihrer eigenen Kreation. Eine Gartenbank, die nicht nur funktional ist, sondern auch eine persönliche Note in Ihren Außenbereich bringt.

Das Selbermachen einer rustikalen Gartenbank ist nicht nur eine Möglichkeit, Geld zu sparen, sondern auch eine Chance, Ihre handwerklichen Fähigkeiten zu entwickeln. Sie können stolz darauf sein, etwas Eigenes geschaffen zu haben, das Ihre Gartenlandschaft bereichert. Also worauf warten Sie noch? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und beginnen Sie Ihr DIY-Projekt, um eine rustikale Gartenbank selber zu bauen und Ihren Garten zu verschönern.

FAQ

Welches Holz eignet sich am besten für den Bau einer rustikalen Gartenbank?

Empfehlenswerte Holzarten sind Kiefernholz, Lärchenholz, Esche oder Buche. Beachten Sie die Eigenschaften der jeweiligen Hölzer, insbesondere in Bezug auf Witterungsbeständigkeit und Pflege.

Wie pflege ich eine Holzbank richtig?

Für Kiefernholz sollten Sie regelmäßig Öl und Lasuren auftragen. Eschenholz kann mit natürlichen Ölen und Holzwachsen gepflegt werden. Buchenholz kann gut imprägniert und mit einem trockenen Tuch gereinigt werden.

Wie mache ich eine Holzbank wetterfest?

Das Auftragen von natürlichem Öl und das Verschließen der Schraublöcher mit Holzleim und Sägespänen helfen, das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Wie lange hält eine Holzbank?

Die Lebensdauer einer Holzbank hängt von der verwendeten Holzart ab. Hölzer der Resistenzklasse 1 und 2 können bis zu 25 Jahre halten, während Hölzer der Resistenzklasse 4 und 5 eine kürzere Lebensdauer haben.

Welche Materialien und Werkzeuge benötige ich für den Bau einer Gartenbank?

Sie benötigen Rückenlehne: 2 Pfosten, 1 Brett; Sitzfläche: Baumstamm; Füße: 2 weitere Stämme; Werkzeuge: STIHL Akku-Motorsäge, Bohrmaschine, Schrauben, Spaten, Handschleifgerät, Meterstab oder Maßband, Stift/Kreide, Holzkeile, Sägebock, Handsappie, Schubkarre mit Kies, Schotter oder Splitt, Holzleim, Pinsel, und Öl.

Wie baue ich eine Gartenbank selbst?

Bauen Sie die Bank direkt an dem Ort, an dem sie stehen soll. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz zum Arbeiten haben und dass der Arbeitsbereich und die Umgebung sicher sind. Beginnen Sie mit dem Sägen und Befestigen der einzelnen Teile, um die Gartenbank Schritt für Schritt aufzubauen.

Was sollte ich bei der Auswahl einer Holzbank beachten?

Überlegen Sie, wo Sie die Bank platzieren möchten und welchen Stil Sie bevorzugen. Achten Sie auf eine solide Konstruktion und die Pflege des Holzes, um die Lebensdauer der Bank zu verlängern.

Wie pflege und reinige ich eine Holzbank?

Reinigen Sie die Bank regelmäßig mit einem geeigneten Holzreiniger, um Verschmutzungen zu beseitigen. Entfernen Sie kleine Unebenheiten mit Sandpapier und tragen Sie regelmäßig Holzöl oder Holzwachs auf, um das Holz zu schützen und zu pflegen.

Was gibt es noch für Möglichkeiten zum Selbermachen von Holzmöbeln für den Garten?

Neben Gartenbänken können Sie auch Tische, Liegestühle oder Blumenkästen aus Holz selber bauen.

Gibt es eine Bauanleitung für eine einfache Bank aus Holz?

Ja, hier ist eine Bauanleitung, mit der Sie schnell und einfach eine schöne Bank für Ihren Garten oder Ihre Terrasse erstellen können.

Quellenverweise

Mathias Pfaff
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner