Wasserschaden was tun – Soforthilfe und Tipps

Mathias Pfaff

Updated on:

Wasserschaden reparieren

Wussten Sie, dass Wasserschäden zu den häufigsten Ursachen für Gebäudeschäden zählen? In Deutschland gibt es jährlich mehr als 800.000 gemeldete Wasserschäden, die Kosten in Millionenhöhe verursachen. Ein Wasserschaden kann jeden treffen und ist oft eine unangenehme und teure Angelegenheit.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Sie mit einem Wasserschaden konfrontiert sind. Wir stellen Ihnen Sofortmaßnahmen vor, um das Ausmaß des Schadens zu begrenzen, sowie effektive Tipps zur Reparatur und Beseitigung von Wasserschäden. Außerdem erhalten Sie wichtige Informationen zur Vorbeugung von Wasserschäden und zur Abwicklung mit der Versicherung.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie bei einem Wasserschaden schnell handeln und die richtigen Maßnahmen ergreifen können, um Schäden zu minimieren und langfristige Folgen zu vermeiden.

Wasserschaden was tun: 6 Sofortmaßnahmen

Sobald ein Wasserschaden bemerkt wird, ist schnelles Handeln gefragt, um das Ausmaß des Schadens zu minimieren und Folgeschäden zu vermeiden. Hier sind sechs Sofortmaßnahmen, die Ihnen helfen, angemessen auf einen Wasserschaden zu reagieren:

  1. Wasserzufuhr abstellen: Drehen Sie als Erstes den Hauptwasserhahn zu, um sicherzustellen, dass kein weiteres Wasser in das Gebäude fließt.
  2. Strom abschalten: Schalten Sie bei einem Wasserschaden die Stromversorgung im betroffenen Bereich ab, um das Risiko von Kurzschlüssen und elektrischen Schäden zu minimieren.
  3. Schaden dokumentieren: Machen Sie Fotos oder Videos von allen betroffenen Bereichen und Gegenständen, um den Schaden für die Versicherung zu dokumentieren.
  4. Soforthilfe durch Trocknung: Beginnen Sie sofort mit der Trocknung der betroffenen Bereiche, indem Sie überschüssiges Wasser mit Tüchern oder einem Nassstaubsauger entfernen. Stellen Sie auch Ventilatoren auf, um die Luftzirkulation zu verbessern.
  5. Versicherung kontaktieren: Informieren Sie umgehend Ihre Versicherung über den Wasserschaden und besprechen Sie die nächsten Schritte zur Schadensregulierung.
  6. Fachunternehmen beauftragen: Holen Sie sich professionelle Hilfe von einem Fachunternehmen für Wasserschadenbeseitigung, um den Schaden effektiv zu reparieren und weitere Probleme zu vermeiden.

Mit diesen Sofortmaßnahmen können Sie schnell handeln und die richtigen Schritte einleiten, um einen Wasserschaden erfolgreich zu bewältigen. Die schnelle Reaktion und professionelle Hilfe sind entscheidend, um den Schaden zu begrenzen und eine effektive Reparatur zu gewährleisten.

Weitere Informationen zur Schadensbehebung finden Sie in Section 3.

Was ist bei der Schadensbehebung zu beachten?

Die Behebung eines Wasserschadens erfordert einen sorgfältigen und systematischen Prozess. Es gibt wichtige Aspekte zu berücksichtigen, um den Schaden effektiv zu sanieren, wie die Entwässerung und Sanierung, die Schimmelbekämpfung und die Wiederherstellung und Reparatur der betroffenen Räume.

Bei der Entwässerung ist es wichtig, das betroffene Gebiet gründlich zu trocknen und das überschüssige Wasser zu entfernen. Dies kann durch den Einsatz von speziellen Trocknungsgeräten wie Luftentfeuchtern und Ventilatoren erfolgen. Die Trocknung muss regelmäßig überprüft und dokumentiert werden, um sicherzustellen, dass alle Feuchtigkeitsquellen entfernt sind und keine Folgeschäden auftreten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Schadensbehebung ist die Schimmelbekämpfung. Nach einem Wasserschaden besteht das Risiko von Schimmelbildung, da hohe Feuchtigkeit und nasse Materialien ideale Bedingungen für das Wachstum von Schimmelpilzen bieten. Es ist wichtig, den Schimmel professionell entfernen zu lassen, um gesundheitliche Probleme und weitere Schäden zu vermeiden.

Nach der Trocknung und Schimmelbekämpfung ist es notwendig, die betroffenen Räume wiederherzustellen und zu reparieren. Dies umfasst die Reparatur beschädigter Wände, Böden und anderer Bauteile sowie das Neuversiegeln von Oberflächen, um zukünftige Leckagen zu verhindern. Bei umfangreicheren Schäden kann es erforderlich sein, einen Fachmann hinzuzuziehen, um eine fachgerechte Sanierung durchzuführen.

wasserschaden sanierung

Wichtige Aspekte bei der Schadensbehebung
Entwässerung und Trocknung
Schimmelbekämpfung
Wiederherstellung und Reparatur

„`

Es ist entscheidend, die Behebung eines Wasserschadens professionell und gründlich durchzuführen, um weitere Schäden zu vermeiden und die Sicherheit des Gebäudes zu gewährleisten. Durch das Beachten dieser wichtigen Aspekte kann der Wasserschaden effektiv behoben und langfristige Folgen vermieden werden.

Wie können Wasserschäden vermieden werden?

Obwohl sich nicht alle Wasserschäden vermeiden lassen, gibt es Vorsichtsmaßnahmen, die das Risiko verringern können. Mit regelmäßiger Wartung und Inspektion von Wasserleitungen, Armaturen und Geräten kann das Risiko eines Wasserschadens minimiert werden. Hier sind einige Tipps:

  • Regelmäßige Wartung und Inspektion: Überprüfen Sie regelmäßig alle Wasserleitungen, Armaturen und Geräte auf Undichtigkeiten, Risse oder andere Schäden. Beheben Sie potenzielle Probleme sofort.
  • Installation von Sicherheitsvorrichtungen: Installieren Sie einen Wasserstopp an der Hauptwasserleitung, um im Notfall die Wasserzufuhr schnell abzuschalten.
  • Beachten Sie Kälte und Frost: Im Winter sollten Sie Wasserleitungen und Außenarmaturen vor Frost schützen, indem Sie sie isolieren oder abdecken.
  • Aufmerksamkeit bei Heimwerkerarbeiten: Seien Sie vorsichtig bei Heimwerkerarbeiten, bei denen Wasserleitungen betroffen sein könnten. Vermeiden Sie unsachgemäße Installationen oder Reparaturen, die zu Undichtigkeiten führen könnten.
Siehe auch:  Effektive Trittschalldämmung für Parkettböden

Indem Sie diese häufigen Vorsichtsmaßnahmen beachten, können Sie das Risiko von Wasserschäden reduzieren und Ihre Immobilie besser schützen.

Maßnahme zur Vorbeugung von Wasserschäden Vorteile
Regelmäßige Wartung und Inspektion – Frühzeitige Erkennung von Undichtigkeiten oder Schäden
– Vermeidung von größeren Wasserschäden
– Verlängerung der Lebensdauer von Wasserleitungen und Armaturen
Installation von Sicherheitsvorrichtungen – Schnelles Abschalten der Wasserzufuhr im Notfall
– Verringerung des Schadens durch schnelle Reaktion
Beachten von Kälte und Frost – Schutz vor Frostsprengungen von Wasserleitungen
– Vermeidung von Schäden durch niedrige Temperaturen
Aufmerksamkeit bei Heimwerkerarbeiten – Vermeidung von Undichtigkeiten oder Schäden durch fachgerechte Installationen
– Sicherung der Wasserleitungen während der Arbeiten

Regelmäßige Wartung und Inspektion

Indem Sie regelmäßig Ihre Wasserleitungen, Armaturen und Geräte inspizieren und warten, können Sie potenzielle Probleme rechtzeitig erkennen und beheben. Überprüfen Sie sorgfältig auf undichte Stellen, Risse oder andere Schäden. Achten Sie besonders auf Bereiche wie Waschmaschinenanschlüsse, Rohrleitungen unter Spülen und Wasserhähne. Reagieren Sie sofort auf Anzeichen von Lecks oder Schäden und lassen Sie diese von einem Fachmann reparieren.

Sofortige Maßnahmen bei einem Wasserschaden im Bad

Ein Wasserschaden im Badezimmer kann zu schwerwiegenden Schäden führen und erfordert schnelles Handeln. Hier sind einige praktische Sofortmaßnahmen, die Sie ergreifen können:

  1. Wasserzufuhr abstellen: Sobald der Wasserschaden bemerkt wird, ist es wichtig, die Wasserzufuhr zum Badezimmer sofort abzustellen. Finden Sie den Hauptwasserhahn und drehen Sie ihn im Uhrzeigersinn, um das Wasser vollständig abzustellen.
  2. Strom abschalten: Schalten Sie sofort den Strom für das Badezimmer aus, um das Risiko eines elektrischen Schlags zu vermeiden. Suchen Sie nach dem entsprechenden Sicherungskasten oder Schalter und betätigen Sie ihn.
  3. Wasser beseitigen: Entfernen Sie so schnell wie möglich das Wasser aus dem Badezimmer. Verwenden Sie Handtücher, Mopps oder einen Nasssauger, um das Wasser aufzusaugen. Achten Sie darauf, dass keine überschüssige Feuchtigkeit zurückbleibt.
  4. Schaden dokumentieren: Fotografieren oder filmen Sie den Wasserschaden im Badezimmer, um eine visuelle Dokumentation für Versicherungsansprüche und Reparaturen zu haben. Machen Sie Aufnahmen von den betroffenen Bereichen, beschädigten Einrichtungsgegenständen und allen sichtbaren Schäden.
  5. Versicherung und Vermieter informieren: Kontaktieren Sie umgehend Ihre Versicherung, um den Wasserschaden zu melden und weitere Schritte bezüglich der Versicherungsabwicklung zu besprechen. Informieren Sie auch Ihren Vermieter oder Hauseigentümer über den Schaden, wenn Sie Mieter sind.

Nachdem Sie diese Sofortmaßnahmen ergriffen haben, ist es ratsam, professionelle Unterstützung von Fachleuten in Anspruch zu nehmen, die Ihnen bei der Wasserschadensanierung helfen können. Je nach der Schwere des Schadens kann eine professionelle Sanierungsfirma erforderlich sein, um das Badezimmer wiederherzustellen und mögliche Schimmelbildung zu verhindern.

Wasserschaden im Badezimmer

Tipps bei einem Wasserschaden im Bad Sofortmaßnahmen
Wasserzufuhr abstellen Im Uhrzeigersinn den Hauptwasserhahn drehen
Strom abschalten Sicherungskasten oder Schalter im Badezimmer finden und ausschalten
Wasser beseitigen Handtücher, Mopps oder Nasssauger verwenden, um das Wasser aufzusaugen
Schaden dokumentieren Fotos oder Videos von betroffenen Bereichen und beschädigten Gegenständen machen
Versicherung und Vermieter informieren Den Wasserschaden melden und weitere Schritte besprechen

Trocknungsmethoden bei einem Wasserschaden

Die Trocknung nach einem Wasserschaden ist ein wichtiger Schritt, um Schäden zu begrenzen. Es gibt verschiedene Trocknungsmethoden, die je nach Art und Umfang des Wasserschadens angewendet werden können.

Raumluft- und Oberflächentrocknung

Bei der Raumluft- und Oberflächentrocknung wird die Feuchtigkeit in der Raumluft reduziert und die betroffenen Oberflächen werden getrocknet. Dies kann durch den Einsatz von Warmluftgebläsen, Luftentfeuchtern und speziellen Trocknungsgeräten erfolgen. Die Raumluft- und Oberflächentrocknung ist effektiv bei kleineren Wasserschäden, die nicht zu tief in das Baumaterial eingedrungen sind.

Trocknung mit Kondensationstrocknern

Die Trocknung mit Kondensationstrocknern ist eine effektive Methode, um tiefere Feuchtigkeit im Bauwerk zu reduzieren. Bei dieser Methode wird die Feuchtigkeit aus der Raumluft kondensiert und entweder in einem Behälter gesammelt oder direkt abgeleitet. Kondensationstrockner können auch in Kombination mit anderen Trocknungsgeräten eingesetzt werden, um eine effiziente Trocknung zu gewährleisten.

Trocknung mit Adsorptionstrocknern

Adsorptionstrockner sind besonders effektiv bei schwerwiegenden Wasserschäden und starken Feuchtigkeitsproblemen. Diese Trocknungsgeräte verwenden Adsorptionsmittel, um die Feuchtigkeit aus der Raumluft zu absorbieren. Das adsorbierte Wasser wird dann durch Erhitzen des Adsorptionsmittels wieder freigesetzt. Adsorptionstrockner können auch in der Kombination mit anderen Trocknungsmethoden verwendet werden, um das Trocknungsergebnis zu optimieren.

wasserschaden trocknung

Bei schwerwiegenden Wasserschäden empfiehlt es sich, die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch zu nehmen. Ein professionelles Trocknungsunternehmen verfügt über das notwendige Know-how und die richtigen Geräte, um den Trocknungsprozess effektiv durchzuführen und Folgeschäden zu vermeiden.

Versicherung und Wasserschaden

Wenn es zu einem Wasserschaden kommt, ist es von großer Bedeutung, umgehend die Versicherung zu kontaktieren und den Schaden zu melden. Je nachdem, ob Sie Mieter oder Vermieter sind, sollten Sie Ihre private Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung oder Wohngebäudeversicherung informieren. Diese Schritte sind essenziell, um den Schaden bestmöglich abzudecken und finanzielle Unterstützung bei der Schadensbehebung zu erhalten.

Siehe auch:  Wintergarten Kosten – Preise & Wissenswertes 2024

Bei der Meldung des Wasserschadens an die Versicherung ist es ratsam, alle relevanten Informationen und Belege wie Fotos oder Schadensberichte bereitzustellen. Dadurch wird der Prozess reibungsloser und die Versicherung kann die Schadenshöhe sowie die erforderlichen Sanierungsarbeiten besser einschätzen.

Es ist auch möglich, dass die Versicherung Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Fachunternehmens behilflich sein kann. Fachunternehmen für die Wasserschadensanierung verfügen über das notwendige Know-how und die spezialisierte Ausrüstung, um den Schaden professionell zu beheben.

Sanierungsarbeiten und Versicherungsabwicklung

Die durch den Wasserschaden verursachten Sanierungsarbeiten können umfangreich sein, abhängig von der Schadenshöhe und dem betroffenen Bereich. In vielen Fällen sind Maßnahmen wie Trocknung, Instandsetzung von beschädigten Bauteilen, Schimmelbekämpfung und Wiederherstellung der betroffenen Räume erforderlich.

Es ist wichtig, alle erforderlichen Schritte im Rahmen der Versicherungspolice zu berücksichtigen und diese entsprechend der Vorgaben abzuwickeln. Einige Versicherungen erfordern beispielsweise eine vorherige Freigabe für die Beauftragung von Fachunternehmen oder setzen bestimmte Voraussetzungen für die Übernahme der Kosten. Halten Sie sich daher eng an die Richtlinien Ihrer Versicherung, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Fachunternehmen für die Wasserschadensanierung kann Ihnen dabei helfen, die Anforderungen Ihrer Versicherung zu erfüllen und den Schaden effektiv zu beheben. Sie können Ihnen bei der Koordination der Sanierungsarbeiten und der Kommunikation mit der Versicherung unterstützend zur Seite stehen.

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten sollten Sie alle erforderlichen Dokumente, Berichte und Rechnungen für die Versicherung zur Verfügung stellen, um den Schadensfall abzuschließen.

Versicherungsschutz überprüfen

Es ist ebenfalls ratsam, regelmäßig den Versicherungsschutz für Wasserschäden zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um ausreichend abgesichert zu sein. Prüfen Sie Ihre Versicherungspolicen auf eventuelle Ausschlüsse oder Selbstbeteiligungen im Zusammenhang mit Wasserschäden.

Bei Fragen oder Unklarheiten zur Versicherung oder zur Abwicklung eines Wasserschadens sollten Sie sich direkt an Ihren Versicherungsberater oder -anbieter wenden. Sie können Ihnen weitere Erläuterungen und Informationen zur Verfügung stellen.

Versicherungstyp Deckungsumfang Informationen
Private Haftpflichtversicherung Haftpflichtschäden durch Wasserschäden abdecken Bietet finanziellen Schutz bei Schadensersatzansprüchen Dritter
Hausratversicherung Erstattung von Schäden an persönlichen Gegenständen Deckt Schäden an Mobiliar, Elektronik und anderen persönlichen Gegenständen ab
Wohngebäudeversicherung Deckung von Schäden am Gebäude selbst Bietet Absicherung gegen Schäden an der Bausubstanz des Gebäudes

Sanierungsarbeiten und Nachsorge bei einem Wasserschaden

Nachdem der Wasserschaden erfolgreich getrocknet wurde, sind oft noch weitere Sanierungsarbeiten und Nachsorgen erforderlich, um das Gebäude vollständig wiederherzustellen und zukünftige Schäden zu vermeiden. Hier sind einige wichtige Aspekte, die bei der Sanierung und Nachsorge eines Wasserschadens zu beachten sind:

Wiederherstellung der betroffenen Räume

Der erste Schritt bei der Sanierung ist die Wiederherstellung der betroffenen Räume. Beschädigte Materialien wie Böden, Wände und Decken müssen repariert oder ersetzt werden. Es ist wichtig, qualitativ hochwertige Materialien auszuwählen, um die Langlebigkeit und Ästhetik des Raums wiederherzustellen.

Austausch von beschädigten Bauteilen

In einigen Fällen sind möglicherweise auch der Austausch von beschädigten Bauteilen wie Rohren, Leitungen oder Armaturen erforderlich. Es ist wichtig, diese Reparaturen von einem Fachmann durchführen zu lassen, um sicherzustellen, dass alle Schäden ordnungsgemäß behoben werden und keine weiteren Lecks oder Probleme auftreten.

Schimmelbekämpfung

Bei einem Wasserschaden besteht immer das Risiko von Schimmelbildung. Daher ist es wichtig, eine gründliche Schimmelbekämpfung durchzuführen, um die Gesundheit der Bewohner zu schützen und die strukturelle Integrität des Gebäudes zu erhalten. Dies kann Maßnahmen wie die Entfernung von schimmelbefallenen Materialien, die Reinigung und Desinfektion der betroffenen Bereiche sowie die Verbesserung der Belüftung und Feuchtigkeitskontrolle umfassen.

Regelmäßiges Lüften

Selbst nach der Trocknung und Sanierung ist es wichtig, regelmäßig zu lüften, um eine optimale Luftqualität und Feuchtigkeitskontrolle aufrechtzuerhalten. Dies kann dazu beitragen, die Bildung von Schimmel und feuchtigkeitsbedingten Schäden in der Zukunft zu verhindern.

Weitere Vorbeugungsmaßnahmen

Um zukünftige Wasserschäden zu vermeiden, ist es ratsam, weitere Vorbeugungsmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehört die regelmäßige Inspektion und Wartung der Wasserleitungen, Armaturen und Haushaltsgeräte, um Lecks oder andere potenzielle Schwachstellen frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Es kann auch hilfreich sein, Sicherheitsvorrichtungen wie einen Wasserstopp an der Hauptwasserleitung zu installieren.

Die erfolgreiche Durchführung von Sanierungsarbeiten und die kontinuierliche Nachsorge sind entscheidend, um das Gebäude nach einem Wasserschaden wiederherzustellen und das Risiko zukünftiger Schäden zu minimieren. Durch sorgfältige Planung und professionelle Durchführung können langfristige Folgen eines Wasserschadens vermieden werden.

Sanierungsarbeiten bei einem Wasserschaden Nachsorgemaßnahmen bei einem Wasserschaden
Wiederherstellung der betroffenen Räume Regelmäßiges Lüften
Austausch von beschädigten Bauteilen Weitere Vorbeugungsmaßnahmen
Schimmelbekämpfung
Siehe auch:  Ab wann ist Mittagsruhe – Ruhezeiten und Tipps

Fazit

Ein Wasserschaden kann jeden treffen und birgt unangenehme Folgen. Um den Schaden effektiv zu beheben und langfristige Auswirkungen zu vermeiden, ist schnelles Handeln und die Zusammenarbeit mit Fachunternehmen unerlässlich. Bereits bei den ersten Anzeichen eines Wasserschadens sollten Sofortmaßnahmen ergriffen werden, wie das Abstellen der Wasserzufuhr und das Abschalten des Stroms. Durch eine umgehende Trocknung des betroffenen Bereichs kann die Ausbreitung des Wassers begrenzt werden.

Um zukünftige Wasserschäden zu vermeiden, sollten regelmäßige Wartungs- und Inspektionsarbeiten durchgeführt werden. Eine rechtzeitige Erkennung von undichter Rohrleitungen oder defekter Armaturen kann dazu beitragen, potenzielle Risiken zu beseitigen. Zusätzlich sollten Sicherheitsvorrichtungen wie ein Wasserstopp an der Hauptwasserleitung installiert werden.

Die Versicherung sollte unmittelbar nach einem Wasserschaden informiert werden, um die Schadensabwicklung zu erleichtern. Außerdem kann die Versicherung bei der Auswahl eines geeigneten Fachunternehmens behilflich sein, das die Sanierung und Reparatur professionell durchführt.

Letztendlich sollte nicht nur der Wasserschaden selbst behoben werden, sondern auch geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um mögliche Folgeschäden zu verhindern. Regelmäßiges Lüften und die Beachtung hilfreicher Tipps und Verhaltensregeln, insbesondere bei Kälte und Frost, tragen zur Vorbeugung von Wasserschäden bei.

FAQ

Was sind Sofortmaßnahmen bei einem Wasserschaden?

Sofortmaßnahmen bei einem Wasserschaden umfassen das Abstellen der Wasserzufuhr, das Abschalten des Stroms, die Dokumentation des Schadens, die Soforthilfe durch Trocknung, die Kontaktaufnahme mit der Versicherung und die Beauftragung eines Fachunternehmens.

Was ist bei der Schadensbehebung zu beachten?

Bei der Schadensbehebung eines Wasserschadens sollten Aspekte wie die Entwässerung und Sanierung, die Schimmelbekämpfung und die Wiederherstellung und Reparatur der betroffenen Räume beachtet werden. Es ist wichtig, die Trocknung regelmäßig zu überprüfen und dokumentieren zu lassen.

Wie können Wasserschäden vermieden werden?

Wasserschäden können durch regelmäßige Wartung und Inspektion von Wasserleitungen, Armaturen und Geräten sowie durch die Installation von Sicherheitsvorrichtungen wie einem Wasserstopp an der Hauptwasserleitung verringert werden.

Welche Sofortmaßnahmen sind bei einem Wasserschaden im Bad wichtig?

Bei einem Wasserschaden im Bad sollte die Wasserzufuhr abgestellt, der Strom abgeschaltet und das Wasser beseitigt werden. Es ist empfehlenswert, den Schaden zu dokumentieren und die Versicherung sowie den Vermieter bzw. Hauseigentümer zu informieren.

Welche Trocknungsmethoden gibt es bei einem Wasserschaden?

Es gibt verschiedene Trocknungsmethoden bei einem Wasserschaden, wie z.B. Raumluft- und Oberflächentrocknung, Trocknung mit Kondensationstrocknern und Trocknung mit Adsorptionstrocknern. Bei schwerwiegenden Wasserschäden ist die Hilfe eines Fachmanns empfohlen.

Was ist bei der Versicherung und einem Wasserschaden zu beachten?

Es ist wichtig, die Versicherung zu kontaktieren und den Schaden zu melden. Je nachdem, ob man Mieter oder Vermieter ist, sollte die private Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung oder Wohngebäudeversicherung informiert werden. Die Versicherung kann auch bei der Auswahl eines geeigneten Fachunternehmens behilflich sein.

Welche Sanierungsarbeiten und Nachsorge sind bei einem Wasserschaden erforderlich?

Nach der Trocknung müssen oft Sanierungsarbeiten durchgeführt werden, wie die Wiederherstellung der betroffenen Räume, der Austausch von beschädigten Bauteilen und die Schimmelbekämpfung. Es ist wichtig, auch nach der Trocknung regelmäßig zu lüften und weitere Maßnahmen zur Vorbeugung von Wasserschäden zu ergreifen.

Quellenverweise

Mathias Pfaff
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner