Wespenarten Deutschland » Alles Wissenswerte über die verschiedenen Arten

Mathias Pfaff

Updated on:

wespenarten deutschland

Wussten Sie, dass es in Deutschland eine Vielzahl von Wespenarten gibt? Von kleinen, lästigen Wespen bis hin zu beeindruckenden Riesenhornissen, faszinieren diese Insekten mit ihrem vielfältigen Verhalten. Es ist wichtig, sich mit den verschiedenen Wespenarten vertraut zu machen, um mögliche Konflikte zu vermeiden und ein harmonisches Miteinander zu ermöglichen.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Wespenarten in Deutschland. Erfahren Sie mehr über die Gemeine Wespe, die Deutsche Wespe, die Waldwespe, die Waldkuckuckswespe und die Hornisse. Außerdem teilen wir Tipps zur Bekämpfung von Wespenarten, falls Probleme oder Gefahrensituationen auftreten sollten.

Begleiten Sie uns auf einer spannenden Reise in die Welt der Wespenarten in Deutschland und erfahren Sie alles Wissenswerte über diese faszinierenden Insekten!

Wespenarten in Deutschland: Eine Übersicht

In Deutschland sind verschiedene Wespenarten heimisch. Zu den häufigsten gehören die Gemeine Wespe (Vespula Vulgaris) und die Deutsche Wespe (Vespula germanica), die aufgrund ihres Verhaltens bei der Nahrungssuche oft als lästig empfunden werden. Doch es gibt auch friedlichere Arten wie die Waldwespe (Dolichovespula sylvestris) und die Waldkuckuckswespe (Dolichovespula omissa). Eine weitere bekannte Wespenart in Deutschland ist die Hornisse (Vespa crabro), die als größte Wespenart in Mitteleuropa besondere Aufmerksamkeit erregt.

Im Folgenden werden die verschiedenen Wespenarten genauer vorgestellt und ihre besonderen Merkmale sowie ihr Verhalten näher beleuchtet.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Wespenarten um natürliche Elemente der Umwelt handelt und die Balance der Natur bewahrt werden sollte. Die ökologischen Funktionen der Wespen sind wichtig, und es ist nicht immer notwendig, sie zu bekämpfen. Bei konkreten Problemen oder Gefahrensituationen kann jedoch eine professionelle Unterstützung in Betracht gezogen werden.

Die Gemeine Wespe (Vespula Vulgaris)

Die Gemeine Wespe ist eine relativ aggressive Wespenart in Deutschland. Sie baut große Nester im Dunkeln und kann bis zu 10.000 Wespen beherbergen. Diese Wespenart kann süße Speisen und Fleisch als Nahrungsquelle annehmen und reagiert bei hektischen Bewegungen und in Nestnähe aggressiv.

Merkmale der Gemeinen Wespe:

  • Aggressive Wespenart
  • Größe Nester im Dunkeln
  • Bis zu 10.000 Individuen in einem Nest
  • Nimmt süße Speisen und Fleisch an
  • Reagiert aggressiv bei hektischen Bewegungen und in Nestnähe

Die Gemeine Wespe, oder Vespula Vulgaris, ist eine der bekanntesten heimischen Wespenarten in Deutschland. Mit ihrem schwarz-gelben Körper und charakteristischem Erscheinungsbild ist sie leicht zu erkennen. Ihre Aggressivität und das große Nestvolumen machen sie zu einer respektierten und manchmal gefürchteten Art.

Das Nest der Gemeinen Wespe, auch Wespennest genannt, wird häufig in dunklen, geschützten Bereichen wie Dachböden, Schuppen oder Bäumen gebaut. Es besteht aus einem papierartigen Material, das von den Wespen aus Holzfasern und Speichel hergestellt wird. Die Nester können beeindruckende Dimensionen erreichen und bis zu 10.000 Wespen beherbergen.

Die Ernährungsgewohnheiten der Gemeinen Wespe sind vielfältig. Sie nehmen sowohl süße Speisen wie Früchte und Limonaden als auch proteinreiche Nahrung wie Fleisch und Insekten an. Dies macht sie oft zu unwillkommenen Gästen bei Gartenpartys und Picknicks im Freien.

Bekannt für ihre Aggressivität

Diese Wespenart reagiert empfindlich auf hektische Bewegungen und laute Geräusche in ihrer Nähe. Wenn sich ein Mensch dem Nest zu stark nähert oder wild um sich schlägt, können die Wespen schnell aggressiv werden und stechen. Ihr Stich kann schmerzhaft sein und bei manchen Menschen allergische Reaktionen auslösen.

Bei der Bekämpfung von Wespen sollte immer Vorsicht walten. Wenn das Nest ein Risiko darstellt oder sich in direkter Nähe zu Menschen befindet, ist es ratsam, professionelle Schädlingsbekämpfer zu kontaktieren, um das Problem sicher und effektiv zu lösen.

Siehe auch:  Erker Bedeutung und Nutzen im Hausbau | Erkernbau

heimische wespenarten

Die Deutsche Wespe (Vespula germanica)

Die Deutsche Wespe ist eine häufige Wespenart in Deutschland. Sie ähnelt in ihrem aggressiven Verhalten der Gemeinen Wespe. Die Nester der Deutschen Wespe werden bevorzugt im Dunkeln, meistens unterirdisch, gebaut. In einem Wespenstaat der Deutschen Wespe können mehrere tausend Individuen leben. Diese Art ist bekannt dafür, süße Speisen und Fleisch als Nahrungsquelle anzunehmen. Daher kann sie bei Aktivitäten im Freien manchmal lästig sein.

Um einen besseren Überblick über die Deutsche Wespe zu erhalten, können wir die wichtigsten Merkmale in einer Tabelle darstellen:

Merkmal Beschreibung
Aussehen Schwarzer Körper mit gelben Streifen und Punkten
Nester Im Dunkeln, meistens unterirdisch
Koloniegröße Mehrere tausend Individuen
Nahrung Süße Speisen, Fleisch
Verhalten Aggressiv bei Aktivitäten im Freien

Die Deutsche Wespe kann lästig sein, insbesondere wenn man sich im Freien aufhält oder Essen im Freien genießt. Es ist wichtig, Ruhe zu bewahren und keine hektischen Bewegungen zu machen, um Wespenstiche zu vermeiden.

Häufige Wespenarten Deutschland

Die Waldwespe (Dolichovespula sylvestris)

Die Waldwespe ist eine friedliche Wespenart, die in Deutschland vorkommt. Sie baut freihängende Nester, vorzugsweise in lichten Wäldern. Im Gegensatz zu anderen Wespenarten ernährt sie sich hauptsächlich von natürlichen Nahrungsquellen wie Pollen und Nektar. Süße Speisen von Menschen meidet sie in der Regel. Optisch ähnelt die Waldwespe den anderen Wespenarten, zeigt jedoch ein weniger aggressives Verhalten.

seltene wespenarten deutschland

Um die Waldwespe von anderen Wespenarten zu unterscheiden, kann man auf ihre Verhaltensweise achten. Sie bevorzugt Wälder als Lebensraum und orientiert sich an natürlichen Quellen für ihre Nahrung. Dadurch ist sie oft weniger präsent und störend für den Menschen.

Merkmale der Waldwespe:

  • Baut freihängende Nester in lichten Wäldern
  • Ernährt sich von Pollen und Nektar, meidet süße Speisen der Menschen
  • Optisch ähnlich anderen Wespenarten, aber weniger aggressiv
Merkmal Waldwespe (Dolichovespula sylvestris) Gemeine Wespe (Vespula Vulgaris)
Lebensraum Lichte Wälder Vielfältig, auch in der Nähe von Menschen
Nahrung Pollen, Nektar Süße Speisen, Fleisch
Aggressivität Weniger aggressiv Aggressiv bei hektischen Bewegungen und in Nestnähe

Die Waldkuckuckswespe (Dolichovespula omissa)

Die Waldkuckuckswespe ist eine seltene Wespenart in Deutschland, die hauptsächlich in Wäldern vorkommt. Sie hat eine besondere Lebensweise als Sozialparasit und befällt ausschließlich die Nester der Waldwespe (Dolichovespula sylvestris). Um ihren eigenen Fortbestand zu sichern, tötet die Waldkuckuckswespe die Königin der Waldwespe und übernimmt deren Platz. Dadurch kann sie ihr eigenes Volk in einem bereits etablierten Nest aufziehen.

Obwohl die Waldkuckuckswespe eher selten in direkten Kontakt mit Menschen kommt, ist bekannt, dass ihr Stich schmerzhaft sein kann. Es wird daher empfohlen, Abstand zu halten und Ruhe zu bewahren, falls man auf diese seltene Wespenart trifft. Die Waldkuckuckswespe spielt eine wichtige Rolle im Ökosystem und sollte daher geschützt werden.

Die Hornisse (Vespa crabro)

Die Hornisse ist die größte Wespenart in Mitteleuropa und stellt ein beeindruckendes Insekt dar. Sie zeichnet sich durch ihre auffällige Größe und manchmal auch eine rote Färbung auf ihrem Körper aus. Im Gegensatz zu den anderen vorgestellten Wespenarten kann die Hornisse auch die Gemeine und Deutsche Wespe jagen.

Die Hornisse spielt eine wichtige Rolle in der Natur und ist ein Nützling, der in einigen Regionen unter besonderem Schutz steht. Obwohl sie auf den ersten Blick bedrohlich wirken kann, greift sie Menschen normalerweise nicht ohne Grund an. Solange sie nicht provoziert wird, lässt sie in der Regel Menschen in Ruhe und ist nur an ihrem eigenen Fortbestand interessiert.

Es ist wichtig, die Hornisse und ihre Bedeutung in der Natur zu respektieren und zu schützen. Durch das Bewahren ihres natürlichen Lebensraums und die Vermeidung von Insektenbekämpfungsmitteln, die auch die Hornissenpopulation gefährden könnten, können wir dazu beitragen, dass diese faszinierende Art weiterhin in unserer Umgebung existiert.

Siehe auch:  Wintergarten Kosten – Preise & Wissenswertes 2024

Merkmale der Hornisse

  • Größte Wespenart in Mitteleuropa
  • Manchmal rote Zeichnung auf dem Körper
  • Kann auch die Gemeine und Deutsche Wespe jagen

Die folgende Tabelle zeigt einen Vergleich zwischen der Hornisse und anderen vorgestellten Wespenarten:

Merkmale Hornisse Gemeine Wespe Deutsche Wespe Waldwespe Waldkuckuckswespe
Größe Größte Wespenart Mittelgroß Mittelgroß Mittelgroß Mittelgroß
Aggressivität Moderat Hoch Hoch Niedrig Niedrig
Nahrung Kleine Insekten, Fliegen, Wespen Süße Speisen, Fleisch Süße Speisen, Fleisch Hauptsächlich Pollen und Nektar Hauptsächlich Pollen und Nektar

Die Hornisse ist ein faszinierendes und beeindruckendes Insekt, das in Mitteleuropa heimisch ist. Sie spielt eine wichtige Rolle in der Natur und es ist entscheidend, ihre Bedeutung zu verstehen und zu schützen.

Bekämpfung von Wespenarten in Deutschland

Bei der Bekämpfung von Wespenarten in Deutschland ist es von entscheidender Bedeutung, eine differenzierte Herangehensweise zu wählen. Nicht alle Wespenarten müssen bekämpft werden. Es ist ratsam, nur dann Maßnahmen zu ergreifen, wenn konkrete Probleme oder Gefahrensituationen auftreten. In solchen Fällen kann eine professionelle Bekämpfung in Erwägung gezogen werden.

Bei der Bekämpfung sollte jedoch stets darauf geachtet werden, keine harmlosen oder geschützten Arten zu schädigen. Wespenarten erfüllen ökologische Funktionen und sind ein wichtiger Teil der heimischen Natur. Daher ist es wichtig, behutsam vorzugehen und die Wespenpopulationen nur dann zu reduzieren, wenn eine direkte Gefahr für Menschen oder Tiere besteht.

Es gibt verschiedene Methoden zur Bekämpfung von Wespenarten, darunter das Abtragen oder Umsiedeln von Nestern. Diese Maßnahmen sollten jedoch von professionellen Schädlingsbekämpfern durchgeführt werden, um die Sicherheit und Effektivität zu gewährleisten. Es ist grundsätzlich nicht empfehlenswert, eigenständig chemische Mittel gegen Wespen einzusetzen, da diese auch andere Insekten und Tiere schädigen können.

Falls Sie mit einem Wespenproblem konfrontiert sind, empfiehlt es sich, einen Experten für Schädlingsbekämpfung hinzuzuziehen. Diese können die Art der Wespen bestimmen, eventuelle Gefahren abschätzen und die geeigneten Maßnahmen zur Bekämpfung einleiten.

Tipps zur Bekämpfung von Wespenarten:
1. Beobachten und abwarten: Prüfen Sie zunächst, ob eine direkte Gefahr besteht, bevor Sie weitere Schritte unternehmen.
2. Professionelle Unterstützung: Holen Sie sich bei Bedarf Hilfe von Experten für Schädlingsbekämpfung, um eine sichere und effektive Bekämpfung durchzuführen.
3. Keine chemischen Mittel: Verzichten Sie auf den eigenständigen Einsatz chemischer Mittel, um andere Insekten und Tiere zu schützen.
4. Nachhaltigkeit: Wenn möglich, sollte die Reduzierung der Wespenpopulation auf ein Minimum beschränkt werden, um ökologische Funktionen und das natürliche Gleichgewicht in der Natur aufrechtzuerhalten.
5. Vorbeugende Maßnahmen: Nehmen Sie präventive Maßnahmen, um Wespen anzulocken oder Nistmöglichkeiten zu vermeiden, wie das Abdecken von Lebensmitteln im Freien oder das Verschließen von Abfallbehältern.

Mit einer verantwortungsvollen und gezielten Bekämpfung von Wespenarten kann ein harmonisches Miteinander von Mensch und Wespen möglich sein.

Fazit

Die verschiedenen Wespenarten in Deutschland spielen eine wichtige Rolle in der heimischen Natur und erfüllen ökologische Funktionen. Es ist von großer Bedeutung, die Wespenarten zu kennen und zu verstehen, um besser mit ihnen umgehen zu können. Durch gezielte Maßnahmen zur Prävention und mit dem Verständnis für ihr Verhalten können wir ein harmonisches Miteinander zwischen Mensch und Wespe ermöglichen.

Es ist entscheidend zu beachten, dass nicht alle Wespenarten bekämpft werden müssen. Wespen sind Teil des natürlichen Ökosystems und tragen zu dessen Gleichgewicht bei. Nur wenn es zu konkreten Problemen oder Gefahrensituationen kommt, sollte eine professionelle Bekämpfung in Erwägung gezogen werden. Hierbei sollte immer darauf geachtet werden, keine harmlosen oder geschützten Arten zu schädigen.

Siehe auch:  Grenzfeststellung – Ihr Weg zur klaren Abgrenzung

Indem wir uns über die Wespenarten in Deutschland informieren und ihre ökologische Bedeutung anerkennen, können wir dazu beitragen, einen besseren Umgang und ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen. Wespenarten tragen zur Bestäubung von Pflanzen bei und kontrollieren gleichzeitig andere Insektenpopulationen. Mit dem Wissen um ihre Verhaltensweisen können wir Konflikte vermeiden und wespenfreundliche Maßnahmen ergreifen.

FAQ

Welche Wespenarten kommen in Deutschland vor?

In Deutschland kommen verschiedene Wespenarten vor, darunter die Gemeine Wespe (Vespula Vulgaris), die Deutsche Wespe (Vespula germanica), die Waldwespe (Dolichovespula sylvestris), die Waldkuckuckswespe (Dolichovespula omissa) und die Hornisse (Vespa crabro).

Wie aggressiv sind die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe?

Die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe sind relativ aggressive Wespenarten in Deutschland. Sie können süße Speisen und Fleisch als Nahrungsquelle annehmen und reagieren in Nestnähe oder bei hektischen Bewegungen aggressiv.

Wie sieht das Verhalten der Waldwespe aus?

Die Waldwespe ist eine friedliche Wespenart, die ihre Nester freihängend in lichten Wäldern baut. Sie ernährt sich hauptsächlich von natürlichen Nahrungsquellen wie Pollen und Nektar und meidet süße Speisen von Menschen.

Was ist eine Waldkuckuckswespe?

Die Waldkuckuckswespe ist ein Sozialparasit, der ausschließlich Nester der Waldwespe befällt. Sie tötet die Königin der Waldwespe und übernimmt ihren Platz. Der Stich der Waldkuckuckswespe soll schmerzhaft sein.

Wie groß ist die Hornisse und kann sie andere Wespenarten jagen?

Die Hornisse ist die größte Wespenart in Mitteleuropa und kann eine rote Zeichnung auf ihrem Körper haben. Anders als bei den anderen vorgestellten Wespenarten kann die Hornisse auch die Gemeine und Deutsche Wespe jagen. Sie ist ein Nützling und steht unter besonderem Schutz.

Wann sollte man Wespen bekämpfen?

Wespenarten sollten nur dann bekämpft werden, wenn es zu konkreten Problemen oder Gefahrensituationen kommt. In solchen Fällen sollte eine professionelle Bekämpfung in Erwägung gezogen werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, keine harmlosen oder geschützten Arten zu schädigen.

Welche ökologische Funktion erfüllen Wespenarten?

Wespenarten sind ein wichtiger Teil der heimischen Natur und erfüllen ökologische Funktionen. Sie tragen zur Bestäubung von Pflanzen bei und stellen eine natürliche Schädlingsbekämpfung dar, da sie Insekten wie Fliegen und Mücken fressen.
Mathias Pfaff
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner